Gefasst in der Linie 4: Gesuchter Einbrecher fährt schwarz

Ein 37-Jähriger wurde im Dezember beim Schwarzfahren erwischt, und muss sich nun wegen einem Einbruch verantworten.

Wie die Polizei nun mitteilt, trafen Fahrscheinkontrolleure bereits am 28. Dezember einen 37-Jährigen in der Straßenbahnlinie 4 ohne Fahrschein an. Umfangreiche Ermittlungen hätten nun ergeben, dass der Schwarzfahrer wohl auch für einen Einbruch in eine Meitinger Wohnung am 23. Dezember verantwortlich ist.

Auf die Schliche kam man dem 37-Jährigen, da er sich bei der Fahrkartenkontrolle nicht ausweisen konnte. Daraufhin zogen die Kontrolleure die Polizei hinzu. Die Streifenbesatzung konnte schließlich die Identität des Slowenen, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, feststellen. 

Bei einer nachfolgenden Kontrolle der Tasche des Schwarzfahrers fanden die Beamten eine Taschenlampe, Handschuhe und Schmuck - sie schöpften Verdacht, dass es sich bei dem Mann um einen Einbrecher handeln könnte. 

Durch umfangreiche Ermittlungen habe man schließlich mehrere Verstecke ausfindig machen können, in denen der 37-Jährige Diebesgut lagerte. Nach aktuellem Ermittlungsstand stehe der Mann im Verdacht, für einen Einbruch verantwortlich zu sein, der sich am 23. Dezember in Meitingen ereignete. Aus einer dortigen Wohnung wurden kurz vor Weihnachten verschiedene Wertgegenstände sowie Bargeld entwendet.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde nun ein Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts auf Wohnungseinbruchsdiebstahl in Vollzug gesetzt. Die Kripo Augsburg ermittelt weiterhin, ob der 37-Jährige auch für weitere angezeigte Einbrüche verantwortlich sein könnte. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
3 Tage 1 Stunde
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
3 Tage 8 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 1 Tag
Wege gehen
1 Woche 3 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
1 Woche 6 Tage


X