Gewalt gegen Polizisten: 44-Jähriger stößt Beamten die Treppe hinunter

Auf dem Treppenaufgang in der Polizeiinspektion ließ sich der Mann völlig unvermittelt nach hinten auf den nachfolgenden Polizeibeamten fallen. Dieser verlor das Gleichgewicht und fiel rückwärts die Treppe hinunter (Symbolbild).

Ein 44-Jähriger hat auf dem Polizeirevier in der Innenstadt einen Polizisten eine Treppe hinunter gestoßen.

Nachdem ein Anwohner am Dienstagabend zunächst einen Hilfeschrei aus einer Wohnung in der Schwibbogengasse gehört hatte, rückte eine Polizeistreife an. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass eine 48-jährige Bewohnerin und ihr 44-jähriger Freund in Streit geraten waren. Der Mann hatte die Frau offenbar geschlagen und gewürgt.

Beide, so berichtet die Polizei, seien erheblich alkoholisiert gewesen. Der 44-Jährige brachte es auf knapp 2,5 Promille und habe sich aggressiv gegenüber den Beamten verhalten und seine Personalien verweigert.

Der Mann sei deshalb zur weiteren Abklärung auf die Dienststelle in der Frölichstraße mitgenommen worden. Dort ereignete sich dann die Attacke gegen den Polizisten.

Auf dem Treppenaufgang in der Inspektion ließ sich der Mann völlig unvermittelt nach hinten auf den nachfolgenden Polizeibeamten fallen. Dieser verlor das Gleichgewicht und fiel rückwärts die Treppe hinunter.

Der Polizist zog sich unter anderem einen Rippenbruch und Verletzungen an Schienbein und Fußgelenk zu. Er musste mit dem Rettungsdienst in die Uniklinik gefahren werden, wo sein Dienst dann verletzungsbedingt endete. Immerhin: Ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus war nicht erforderlich. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
7 Stunden 13 Minuten
Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
22 Stunden 45 Minuten
Kornblumen ....
2 Tage 15 Stunden
Roter Mohn ....
2 Tage 18 Stunden
Kornblumen ....
2 Tage 18 Stunden

Die nächsten Termine



X