Nötigung führt zu Verkehrsunfall in der Hammerschmiede

Zwei vollkommen unterschiedliche Versionen ein und desselben Unfallhergangs in der Hammerschmiede bekam die Polizei von zwei unfallbeteiligten Autofahrern am Dienstag zu hören. Beide gaben der Polizei gegenüber an, von dem jeweils anderen genötigt worden zu sein.

Im Bereich der Neuburger Straße 381 kam es am Dienstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Die Fahrerin des Opels gab an, von dem Fahrer eines Mercedes in der 30er-Zone durch viel zu nahes Auffahren bedrängt worden zu sein. Zudem habe der Mercedesfahrer sie dann irgendwann überholt und sich anschließend auf der Fahrbahn quer gestellt, um die Dame auszubremsen. Als diese noch versuchte auszuweichen, kam es jedoch zum Zusammenstoß.

Der Fahrer des Mercedes behauptete jedoch, von der Fahrerin ausgebremst worden zu sein. Als er nach links abbiegen wollte, habe ihn die Dame dann gestreift. Die Vorwürfe der Dame stritt er ab. Die Polizei hat nun unter anderem Ermittlungen wegen Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
2 Tage 22 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
4 Tage 22 Stunden
Versteck beim Gewitter!
5 Tage 12 Stunden
Auf einem Bein
5 Tage 13 Stunden
Auf einem Bein
1 Woche 1 Tag


X