Polizei zieht erneut betrunkene E-Roller-Fahrer aus dem Verkehr

Seit Einführung der elektrischen Leih-Scooter in Augsburg fielen betrunkene E-Scooter-Fahrer schon häufiger negativ auf. So auch jetzt wieder. Die Polizei meldete zwei Fälle, bei denen die Fahrer teilweise erheblich alkoholisiert waren.Im ersten Fall fuhr ein 36-Jähriger aus dem Landkreis Augsburg am Mittwochabend gegen 17 Uhr mit einem E-Scooter die Friedberger Straße stadtauswärts und wollte dann
nach rechts in die Oberländerstraße einbiegen, um zum dortigen Bahnhof zu gelangen. Hierbei stürzte er jedoch, blieb aber unverletzt. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten bei dem Mann eine deutliche Alkoholisierung fest, was ein anschließender Alkoholtest mit knapp 3,3 Promille dann auch belegte.

Im zweiten Fall, um kurz vor 3 Uhr am Donnerstagmorgen, wurde ein 25-jähriger Augsburger, auf einem E-Scooter fahrend, im Alten Postweg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten starken Alkoholgeruch bei ihm fest. Ein anschließender Alkoholtest ergab dann einen Wert von knapp 1,6 Promille.

Laut Angaben der Polizei mussten beide anschließend zur Blutentnahme, der Führerschein wurde jeweils sichergestellt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Schöne Gärten in Haunstetten ....
3 Stunden 4 Minuten
Mit offenen Augen durch die Natur gehen!
3 Stunden 5 Minuten
Schöne Gartenzäune .... ein Streifzug ...
3 Stunden 6 Minuten
Mit offenen Augen durch die Natur gehen!
1 Tag 4 Stunden
Vormittag auf dem Feld, Nachmittag schon im …
2 Tage 22 Stunden


X