Polizist erleidet Schädel-Hirn-Trauma: 42-Jähriger verletzt zwei Polizeibeamte in der Maximilianstraße

Ein 42-Jähriger hat in der Nacht auf Samstag zwei Polizisten in der Maxstraße verletzt.

Ein 42-Jähriger hat in der Nacht auf Samstag zwei Polizisten in der Augsburger Innenstadt verletzt. Wie die Polizei berichtet, erlitt einer der beiden Beamten ein Schädel-Hirn-Trauma und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen. Ein Zweiter erlitt mehrere Prellungen und Schürfwunden. 
Ein Türsteher hatte die Polizeistreife gegen 1 Uhr in die Maximilianstraße gerufen. Zwei Personen stritten hier lautstark, seien aggressiv und schubsten sich. Die Polizisten versuchten die beiden streitenden Männer zu trennen und die Situation zu beruhigen.

Einer der Männer schrie die Polizisten daraufhin an und schlug einem Beamten mit der Faust ins Gesicht. Daraufhin wurde der 42-Jährige gefesselt. Mehrere Streifen, die zur Unterstützung eintrafen, mussten dabei helfen.

Der 42-Jährige selbst erlitt durch seine Widerstandshandlung eine Kopfplatzwunde und wurde in die Universitätsklinik gebracht. Auch bei der dortigen Blutentnahme habe der 42-Jährige sich weiterhin aggressiv verhalten. Ein Arzt konnte ihn schließlich durch "gutes Zureden" beruhigen. 

Durch den Widerstand des 42-Jährigen erlitt ein Polizeibeamter ein Schädel-Hirn-Trauma und war nicht mehr dienstfähig. Ein Weiterer erlitt mehrere Prellungen und Schürfwunden, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. 

Den 42-Jährigen erwarten mehrere Anzeigen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X