Radler misshandelt Hund

Ein Radfahrer hat einen Hund vor den Augen seiner Besitzerin mehrfach getreten.

Zu einem Vorfall zwischen einer Hundebesitzerin und einem Radler ist es am Donnerstag gegen 13.30 Uhr im Bereich "Am Wertachdamm" entlang der Wertach gekommen.
Die 50-jährige Hundehalterin war mit ihrem Hund entlang der Wertach spazieren. Als sich von hinten ein Radfahrer näherte, fing der Hund an zu bellen. Der Radler stieg daraufhin ab und trat mehrfach mit den Füßen auf den Hund ein, bis dieser regungslos liegen blieb.
Der Radler entfernte sich anschließend in Richtung Pfersee und hinterließ eine geschockte Hundehalterin, die sich um ihren kurzzeitig bewusstlosen Vierbeiner sorgte und deshalb nur eine vage Beschreibung des rabiaten Radlers abgeben konnte.
Der Hund erlitt durch die Fußtritte eine kleine Platzwunde, die aber keinen Aufenthalt in einer Tierklinik erforderlich machte.

Der Täter wird als circa 70 bis 75 Jahre alter Mann beschrieben, der mit dem Fahrrad unterwegs war. Näheres ist nicht bekannt.

Hinweise auf den Radler nimmt die PI Augsburg 6 unter Telefon 0821/323 2610 entgegen. Unter dieser Nummer sollen sich auch anderweitige Zeugen des Vorfalles melden. (pm)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
2 Tage 14 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
4 Tage 14 Stunden
Versteck beim Gewitter!
5 Tage 4 Stunden
Auf einem Bein
5 Tage 4 Stunden
Auf einem Bein
1 Woche 17 Stunden


X