Unehrlicher Finder: 34-Jähriger verkauft Handy eines Augsburger Seniors gewinnbringend weiter

Ein Handy hat ein 34-Jähriger gefunden und weiter verkauft, statt es ins Fundbüro zu bringen.

Ein 34-Jähriger hat am Mittwoch in Augsburg das Handy eines 67-Jährigen gefunden. Statt es ins Fundbüro zu bringen, verkaufte der Mann das Mobiltelefon. 
Der 67-jährige Augsburger verlor Mittwoch gegen 12.30 Uhr sein Handy im Wert von 300 Euro im Bereich der Augsburger Wertachbrücke. Die Handyortung führte den Besitzer allerdings zu einem Gebrauchtwarenshop. Wie sich herausstellte, hatte ein unehrlicher Finder das Telefon an sich genommen und gewinnbringend weiter verkauft, anstatt es in ein Fundbüro zu bringen.

Die polizeilichen Ermittlungen führten zu einem 34-Jährigen gegen den ein Strafverfahren wegen Unterschlagung und Warenbetrug eingeleitet wurde. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Blacky
1 Tag 12 Stunden
Lerne von der Geschwindigkeit der Natur: ihr …
1 Tag 19 Stunden
"Wir halten für euch die Stellung": …
1 Tag 19 Stunden
Magnolienblüte nach Kälteeinbruch
3 Tage 5 Stunden
Verlosung: Fahrt zum Straßenzauberer-Festival
3 Tage 14 Stunden


X