Gefahren im Alltag einer Katze

Katzen knabbern gern an Grünzeug - aber Vorsicht, so manche Pflanze ist für sie gefährlich

Die Tierärztin* rät

Katzen sind die beliebtesten Haustiere Deutschlands, in rund einem Viertel aller Haushalte gehören sie zur Familie. Katzenfreunde wissen meist, dass ungesicherte Balkone und offene oder gekippte Fenster die Gefahr von Stürzen, Brüchen, Quetschungen, abgeschnürten Gliedmaßen oder Schlimmerem für ihre Samtpfoten bergen.

Aber oft lauern unerwartet große Gefahren in ganz alltäglichen Dingen wie losen Fäden von Kleidungsstücken, Garn aus dem Nähkästchen, herabhängenden Jalousie-Schnüren oder Gummibändern. Wenn sich eine Katze darin unbemerkt verfängt, sind Verstrickungen und Abschnürungen möglich. Auch Plastikstückchen wie Flaschendeckel oder Stiftkappen, Verpackungsmaterial und selbst Kabel werden gerade von jungen Tieren gern und mit Feuereifer bespielt. Kritisch wird es, wenn die erfolgreichen Jäger Teile ihrer „Beute“ fressen. Denn ein Fremdkörper findet nicht immer auf natürlichem Wege wieder aus der Katze heraus, schlimmstenfalls kann eine Operation nötig werden.

Eine weitere Gefahrenquelle für Stubentiger sind Vergiftungen oder Verätzungen durch die Aufnahme toxischer Stoffe. Daher sollten Chemikalien, Düngemittel, Reinigungs- und Frostschutzmittel stets unter Verschluss gehalten werden. Auch zahlreiche Zimmer- und Gartenpflanzen sind für Katzen giftig, darunter Alpenveilchen, Osterglocken und Yucca. Sie sollten in Katzenhaushalten entfernt werden oder so stehen, dass das Tier sie nicht erreichen kann.

Alkohol, Tabak und Medikamente sind ebenfalls nichts für die Katz‘, ebenso wenig manches für Menschen alltägliche Lebensmittel wie Schokolade, Schnittlauch, Zwiebeln oder Kaffee. Eine zunächst unentdeckte Vergiftung kann zu irreversiblen Organschäden oder gar zum Tod führen. Besteht der Verdacht, dass Ihr Tier etwas Schädliches aufgenommen hat oder sich in Ihrer Abwesenheit im Haus verletzt hat, zögern Sie nicht, sofort einen Tierarzt aufzusuchen.

* Tonia Olson ist Ihre Tierärztin im Tierheim Augsburg

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Tag 9 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
3 Tage 9 Stunden
Versteck beim Gewitter!
3 Tage 23 Stunden
Auf einem Bein
3 Tage 23 Stunden
Auf einem Bein
6 Tage 12 Stunden


X