Das muntere Dutzend

Ein herzliches Willkommen in Ursberg für die Deutschen Riesen aus dem Augsburger Tierheim

Kooperation / Dominikus-Ringeisen-Werk übernimmt zwölf Kaninchen aus dem Tierheim

Augsburg/Ursberg. Es war ein glücklicher Zufall, der den Reitstall St. Leonhard vom Dominikus-Ringeisen-Werk (DRW) in Ursberg mit dem Tierschutzverein Augsburg in Verbindung brachte – genauer gesagt: der Pädagogin Angela Satke und Tierpflegerin Andrea Strauß miteinander telefonieren ließ. Die Ursberger Behinderteneinrichtung suchte zur Erweiterung ihres tierpädagogischen Angebots geeignete Kaninchen. Und im Augsburger Tierheim waren gerade rund 20 Deutsche Riesen aus schlechter Haltung gerettet und mit viel Hingabe wieder aufgepäppelt worden. Dazu muss man wissen, dass dieser großgewachsenen und daher auch etwas robusteren Kaninchenrasse ein ausgeglichener, verschmuster Charakter bescheinigt wird. „Gentle giants, also ‚sanfte Riesen‘, nennt man sie auch oft“, bestätigt Tierpflegerin Strauß vom Kleintier-Revier des Tierheims. Aus ihrer Sicht sprach also nichts gegen die Übersiedlung einiger ihrer langohrigen Schützlinge vom Lech an die Mindel.

Zwölf der Deutschen Riesen holte ein Team des DRW vor einigen Tagen schließlich in Augsburg ab. Im neuen Zuhause auf dem Reitstall wartete bereits eine mustergültige Unterkunft mit großem gesichertem Auslauf und liebevoll bemalten Häuschen auf die freundlichen Fellträger. Langsam werden sie hier an ihre neue Aufgabe herangeführt, den – oft schon durch bloße Berührung hilfreichen – Kontakt mit den meist behinderten Besucher*innen und Betreuten der Einrichtung. Auch Andrea Strauß in Augsburg freut sich, dass ihre Deutschen Riesen „einen so schönen Platz gefunden haben, wo es ihnen gut geht und sie um ihrer selbst willen geliebt werden.“

Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V. / Tierheim, Holzbachstr. 4c, 86152 Augsburg, Telefon 0821 / 455 290-0, www.tierschutz-augsburg.de

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X