Neue Azubis bei Kreissparkasse Augsburg

von LeserReporter Günter Gebauer aus Meitingen
Finden die Ausbildung bei der Kreissparkasse spannend: Stehend v.l.: Ausbildungsleiter Robert Schmidberger, Paul Oppelt, Martin Töltsch, Juliane, Laut, Patricia Levi, Lisa Dorner, Wolfgang Kraus, stv. Personallei-ter Manfred Heindl sowie der Vorstandsvorsitzende Richard Fank. Vorne v.l.: Ebru Acar, Julia Goßner, Hale Bal, Sarah-Aylin Hafner, Beatrice Hienz

Bei der Kreissparkasse Augsburg sind heute elf junge Menschen ins Berufsleben gestartet, darunter eine Studentin, die an der Dualen Hochschule in Ravensburg den Studiengang BWL-Finanzdienstleistungen absolviert.
Die zehn weiteren jungen Mitarbeiter haben die klassische Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau begonnen. Damit beschäftigt die Kreissparkasse derzeit insgesamt 48 Auszubildende.

Während ihrer dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Azubis sämtliche Geschäftsfelder der Sparkasse und lernen dadurch alle Facetten des Berufsbildes kennen: von Kontoführung, Geld- und Vermögens-anlagen über das Kredit- und Versicherungsgeschäft bis hin zu Präsentationstechniken und Ver-kaufsschulungen.

Neben umfangreichen Fachkenntnissen wird ihnen auch das richtige Gespür im Umgang mit Kunden vermittelt. „Die Ausbildung bei der Kreissparkasse bildet die ideale Basis, auf der die jungen Menschen ihre berufliche Zukunft aufbauen können“, sagt der Vorstandsvorsitzende Richard Fank. „Sie vermittelt nicht nur Finanz-Know-how, sondern auch wichtige persönliche Werte.“ So lernen die Berufsstarter bei der Kreissparkasse früh, Verantwortung zu übernehmen. Etwa als Multiplikatoren für das Online-Banking, für das sie Kunden und Kollegen begeistern, oder als Autoren für den Internet-Blog der Azubis. Soziale Projekte, an denen sich die Auszubildenden regelmäßig beteiligen, eröffnen ihnen zudem neue Perspektiven abseits des Bankenalltags.

Trotzdem wird es auch für die Kreissparkasse immer schwieriger, geeignete Kandidaten für die Ausbildung zu finden, berichtet Ausbildungsleiter Robert Schmidberger. „Wir werden bei der Personalauswahl und bei der Ausbildung weiterhin viel Wert auf höchste Qualitätsstandards legen“, betont Schmid-berger. „Nicht umsonst erhält die Kreissparkasse immer wieder sehr gute Bewertungen, wenn es um Kundenberatung und -betreuung geht.“

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
1 Woche 15 Stunden
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
1 Woche 22 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 5 Tage
Wege gehen
2 Wochen 15 Stunden
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 3 Tage


X