Ein Abschied und zwei Neuzugänge Neue Gesichter im Bereich Musik am Staatstheater Augsburg

Ein Abschied und zwei Neuzugänge  

Neue Gesichter im Bereich Musik am Staatstheater Augsburg

 

Nach fast vier Jahrzehnten am Staatstheater Augsburg geht Orchestergeschäftsführer Sigurd Emme in diesem Monat in den Ruhestand. In seinem Amt folgt ihm Katrin Kirsch, die von den Ludwigsburger Schlossfestspielen nach Augsburg kommt. Und über einen weiteren Neuzugang darf sich das Haus freuen: Anna-Sophia Kraus bringt als Musikvermittlerin künftig die musikalischen Aktivitäten des Hauses interessierten Theaterbesucher*innen jeden Alters nahe.  

Achtunddreißig Dienstjahre hat der gebürtige Hamburger Sigurd Emme bei den Augsburger Philharmonikern verbracht: Schon 1982 saß er zum ersten Mal als Bratscher im Orchester am Pult, bei einer Aufführung von W.A. Mozarts »Zauberflöte«. Später wechselte er dann in das Amt des Orchestergeschäftsführers, das er fünfzehn Jahre lang mit viel Leidenschaft und Herzblut ausübte. »Ich brenne für das Haus, ich habe hier immer mit Begeisterung gearbeitet und habe mich auf ganz unterschiedliche Weise eingebracht.« Lebhaft erinnert sich Emme etwa an eine Statistenrolle: Er spielte den Notar in Donizettis Oper »Der Liebestrank«, u.a. in der letzten Vorstellung, die im Großen Haus am Kennedy-Platz vor der sanierungsbedingten Schließung gegeben wurde – für ihn ein emotional besonders tiefgehender Moment. 

Generalmusikdirektor Domonkos Héja blickt mit Dankbarkeit auf die Jahre zurück, in denen sie sich gemeinsam für die Augsburger Philharmoniker eingesetzt haben: 

»Sigurd Emme war die Säule meiner Anfangszeit am Augsburger Theater. Ohne ihn hätte ich längst nicht so leicht Fuß hier fassen können.« Emme wird dem Staatstheater Augsburg weiterhin sehr eng verbunden bleiben, besonders da seine Ehefrau Beate, mit der er sich viele Jahre das Pult geteilt hat, weiterhin als Bratscherin bei den Augsburger Philharmonikern spielt. Am Freitag, den 23. Oktober, ist der letzte Arbeitstag von Sigurd Emme am Staatstheater Augsburg, er wird dann mit einer internen Feier im martini-Park verabschiedet.

 

Seit dem 1. Oktober ist die neue Orchestergeschäftsführerin Katrin Kirsch am Haus, um sich einzuarbeiten und alle Aufgaben reibungslos von Sigurd Emme zu übernehmen. Bis vor kurzem leitete sie das Künstlerische Betriebsbüro der Ludwigsburger Schlossfestspiele, wo sie zehn Jahre lang tätig war – verantwortlich für die Planung und Organisation der Veranstaltungen und für das Festspielorchester. Sie studierte Musikwissenschaft, Französisch und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Köln und Paris und war u.a. auch beim Kurt-Weill-Fest in Dessau und beim Musikpodium Stuttgart beschäftigt. An der neuen Stelle hier in Augsburg reizt sie besonders der dynamische Prozess, in dem sich das Orchester momentan befindet, wie Kirsch begründet: »Ich freue mich darauf, die Augsburger Philharmoniker bei der Entwicklung zum A-Orchester zu begleiten«.  

Neuigkeiten gibt es auch für die Theaterpädagogik: Dieser Bereich wird seit Beginn der Spielzeit nun noch weiter ausgebaut – um noch mehr musikalische Erfahrungen zu ermöglichen, in Aktionen, die auf verschiedene Alters- und Zielgruppen ausgerichtet sind. Daher verstärkt hier nun Anna-Sophia Kraus als Musikvermittlerin das Team der bisher zwei Theaterpädagoginnen (Imme Heiligendorff/ am Haus seit 2017/18) und Nicoletta Kindermann/ am Haus seit 2012/13). Anna-Sophia Kraus möchte Menschen jeden Alters in Augsburg einen aktiven Zugang zu Musik ermöglichen – dabei wird sie ein besonderes Augenmerk auf Zielgruppen legen, denen der Zugang zu klassischer Musik erschwert ist. Zu ihren aktuellen Projekten gehören die Leitung des Club Z (Musik- und Theaterclub für Kinder), der »Konzertkoffer« und der »Opernkoffer« als mobile Formate für Schulen – sowie Workshops und musikpraktische Konzerteinführungen. 

Anna-Sophia Kraus studierte Schulmusik, Violine und Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Theater in München und war bereits in namhaften Kulturvermittlungsprojekten, unter anderem für das hr-Sinfonieorchester, tätig. Für ihr Engagement, insbesondere für junge Menschen, erhielt sie den Kulturförderpreis ihrer Heimatstadt Amberg.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
2 Wochen 6 Stunden
Erntedank
3 Wochen 1 Tag
Erntedank
3 Wochen 2 Tage
Streifzug durch das schöne Augsburg
3 Wochen 3 Tage
Erntedank
3 Wochen 4 Tage


X