»Wunderbare Darstellerin mit facettenreichem Talent« Bayerischer Kunstförderpreis für Jihyun Cecilia Lee

Die Sopranistin Jihyun Cecilia Lee, Ensemblemitglied am Staatstheater Augsburg erhält den Bayerischen Kunstförderpreis 2020. Von der Fachpresse begeistert gelobt wurde die Sopranistin gerade erst nach der jüngsten Opernpremiere des Hauses (10.10.), in der sie als »Euridice« die weibliche Hauptrolle in Glucks »Orfeo ed Euridice« verkörperte.

Den Kunstförderpreis 2020 erhält sie in der Sparte „Darstellende Kunst“, gemeinsam mit der Sängerin Camille Schnoor sowie den Schauspielerinnen Vanessa Eckart und Gro Swantje Kohlhof, wie Kunstminister Bernd Sibler am Sonntag in München bekanntgab: »Wir zeichnen vier wunderbare Darstellerinnen aus, die mit Sicherheit noch eine große Karriere vor sich haben. Die diesjährigen Preisträgerinnen bestechen durch ihre authentische Bühnenpräsenz, ihre unglaubliche Wandlungsfähigkeit, ihre eindringlichen Stimmen und ihr bewegendes Spiel. In ihren Rollen konfrontieren sie uns mit Verlust, Reue und Zerbrechlichkeit, aber auch Eigensinn, Stärke und Leidenschaft. Mit dem Kunstförderpreis möchten wir dieses facettenreiche Talent würdigen und den Künstlerinnen für ihre Kunst danken«, betonte Sibler.

Staatsintendant André Bücker freut sich außerordentlich über diese verdiente Auszeichnung: »An Jihyun Cecilia Lee fasziniert mich sehr, wie ungemein tiefgründig sie sich mit ihren Figuren und Partien auseinandersetzt – sowohl musikalisch als auch darstellerisch. Dieser wichtige Preis ist zugleich auch ein großes Kompliment an unser fantastisches Musiktheater-Ensemble.« 

Jihyun Cecilia Lee, geboren 1989 in Suwon, Südkorea, ist seit 2017/18 Ensemblemitglied am Staatstheater Augsburg und begeistert in ihrem Stimmfach (Lyrischer Sopran) immer wieder als herausragende Interpretin. Sie studierte ab 2008 Gesang, zunächst in Seoul, dann ab 2012 an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste in Mannheim. In der Spielzeit 2015/16 war sie am Opernstudio des Teatro alla Scala in Mailand engagiert. 

Der Bayerische Kunstförderpreis 2020 für „Darstellende Kunst“ wird voraussichtlich Anfang Dezember in München verliehen

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X