1. Filmnacht des Vereins Freunde und Förderer des Jüdischen Kulturmuseum Augsburg-Schwaben e.V.

von LeserReporter Matthias Lorentzen aus Augsburg-Stadt

Am Samstag, den 1. Dezember 2018 ist es so weit. Um 19 Uhr startet die
1. Filmnacht des Vereins Freunde und Förderer des Jüdischen Kulturmuseum Augsburg-Schwaben e.V. im LILIOM Kino Augsburg, 
Ablauf: 19.00 Uhr: Film „Die Unsichtbaren – Wir wollen leben“ (BRD, 2017, 106 min)
ab ca. 20.45 Uhr: Filmgespräch Claudia Roth mit dem Regisseur Claus Räfle und dem
Friedenspreisträger der Stadt Augsburg Helmut Hartmann
22.00 Uhr: Film „Ein Lied in Gottes Ohr“ (Frankreich, 2017, 90 min)

Im Rahmen der 1. Filmnacht des Vereins der Freunde und Förderer des Jüdischen Kulturmuseum Augsburg-Schwaben e.V. blicken wir mit dem Dokudrama „Die Unsichtbaren – Wir wollen leben“ (BRD, 2017, 106 min) und dem anschließenden Filmgespräch mit der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Claudia Roth, und dem Regisseur Claus Räfle sowie dem Zeitzeugen und Friedenspreisträger der Stadt Augsburg Helmut Hartmann in das dunkelste Kapitel der jüdischen Geschichte in Deutschland. Die Filmkomödie „Ein Lied in Gottes Ohr“ (Frankreich, 2017, 90 min) beschließt den Abend.

Karten jeweils zu 8,50 / erm. 7,00 Euro. www.liliom.de

Mehr zum Verein der Freunde und Förderer des Jüdischen Kulturmuseum Augsburg-Schwaben e.V.: https://www.jkmas.de/freunde-und-foerderer-2/

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X