Augsburger Hauptbahnhof: Ladehofstraße bleibt bis Herbst gesperrt

Bis 2021 sollen auf dem Gelände rund 300 Wohnungen entstehen. Geplant sind zudem ein Hotelkomplex, Büros und ein Regionalbus-Terminal.

Die Ladehofstraße zwischen Hermannstraße und dem Parkhaus am Augsburger Hauptbahnhof bleibt in den nächsten Monaten weiter für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Das Ende der Sperrung wird wohl frühestens im Herbst erfolgen.

Wie der Grundstückseigentümer, das Unternehmen Aurelis Real Estate, erklärt, diene die Straße weiterhin ausschließlich als Baustellenzufahrt der angrenzenden Hochbauten des inneren und mittleren Ladehofs im Beethovenpark.

Der Beethovenpark ist derzeit mit rund 80.000 Quadratmetern Bruttobauland eines der größten Bauprojekte der Augsburger Innenstadt.

Bis 2021 sollen auf dem Gelände der ehemaligen Ladehöfe rund 300 Wohnungen entstehen. Geplant sind zudem ein Hotelkomplex, Büros und ein Regionalbus-Terminal. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Abendhimmel
2 Stunden 15 Minuten
Sonnenuntergang
2 Stunden 16 Minuten
Horgau und Horgauergreut
6 Stunden 50 Minuten
Sonnenuntergang auf dem Land
6 Stunden 55 Minuten
In aller Frühe sind die Krokusse noch geschlossen.
6 Stunden 56 Minuten


X