In Corona Zeiten - Christen brauchen reale Gottesdienstversammlungen

Zu diesem Thema bringe ich auszugsweise heute ein Statement von Pfarrer Dirk Scheuermann:

"Zwar haben nicht wenige Gemeinden umgestellt: Sie streamen Online Gottesdienste und veröffentlichen Andachten im Internet. Teilweise werden auf diese Weise sogar deutlich mehr Menschen mit dem Evangelium erreicht als mit den Sonntagsgottesdiensten vor Ort. Doch es bleiben viele außen vor, die mit dem Internet nicht vertraut sind. Andere sehnen sich nach dem Gottesdienst in der Ortsgemeinde. Für sie bietet ein Online Gottesdienst keinen Ersatz. Ihnen fehlt die Gemeinschaft, die für den christlichen Glauben unverzichtbar ist.

In einer Zeit, in der beinahe alle gesellschaftlichen Gruppen Einschränkungen hinnehmen müssen, geht es nicht um das Pochen auf ein Recht, sondern um die seelsorgerliche Verantwortung gegenüber denen, die den Gottesdienst vor Ort dringend brauchen.

Wenn die Kirchen darauf nicht hinweisen, vermitteln sie den Eindruck als sei der Gottesdienst nebensächlich und verzichtbar. Aber der Gottesdienst, in der Christen an jedem Sonntag die Auferstehung von Jesus Christus feiern und ihm begegnen, ist das Lebenselixier der Christen und ihrer Gemeinden. Die ersten Christen, die sich am Sonntagmorgen vor der Arbeit und am Sonntagabend nach der Arbeit zur gottesdienstlichen Feier trafen, waren überzeugt: Wir können auf den Gottesdienst nicht verzichten.

Es stellt sich zudem die berechtigte Frage: Warum sollten Gottesdienste am Sonntagmorgen ausfallen müssen, wenn von montags bis samstags Geschäfte bis zu einer Größe von 800 qm öffnen? Am Sonntagmorgen wird es wohl kaum zu unkontrollierten riesigen Menschenansammlungen in den Fußgängerzonen, geschweige denn in den Dörfern kommen.

Große Kirchengebäude mit wenigen Besuchern bieten die Voraussetzung, dass der Mindestabstand eingehalten wird. Gemeinden mit kleinen Gotteshäusern und vielen Gottesdienstbesuchern können mehrere Gottesdienste am Wochenende anbieten. Unter diesen Voraussetzungen sollten öffentliche Gottesdienste mit Besuchern in den Ortsgemeinden wieder möglich sein." Denn: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jedem Wort, das aus dem Munde Gottes geht.“ Matthäus 4,4

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Tag 2 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
3 Tage 1 Stunde
Versteck beim Gewitter!
3 Tage 16 Stunden
Auf einem Bein
3 Tage 16 Stunden
Auf einem Bein
6 Tage 5 Stunden


X