Kammermusik-Highlight beim Neujahrskonzert der Mozartstadt: Mozarts Gran Partita mit Weltklasse-Musikern

von LeserReporter Angelika Man aus Augsburg-Stadt
Die Bläser der Akademie für Alte Musik Berlin spielen am 11. Januar im Augsburger Kleinen Goldenen Saal Mozarts "GRAN PARTITA". Foto: Daniel Maria Deuter

Konzert am 11. Januar 2020 um 20 UhrDie Akademie für Alte Musik Berlin eröffnet die Konzertsaison der Mozartstadt Augsburg mit einer der schönsten kammermusikalischen Schöpfungen Mozarts, seiner Gran Partita für 12 Bläser und Kontrabass. Es sind nur noch wenige Restkarten erhältlich.

Schon zu Mozarts Lebzeiten war die als „große blasende Musik von ganz besonderer Art“ angekündigte Serenade KV 361, die „Gran Partita“, begeistert aufgenommen worden – im Tagebuch eines Wiener Musikliebhabers von 1784 ist zu lesen:

"Hab’ auch heut eine Musik gehört mit Blasinstrumenten, von Herrn Mozart, in vier Sätzen … Sie bestand aus dreizehn Instrumenten,… und saß bei jedem Instrument ein Meister – o es tat eine Wirkung – herrlich und groß, trefflich und hehr!”.

Wenn am 11. Januar die exzellenten Musiker der Akademie für Alte Musik Berlin diese zeitlose Musik im Kleinen Goldenen Saal auf historischen Instrumenten spielen, wird die Wirkung ebenso eindrücklich sein wie vor über zwei Jahrhunderten. Der Name „Gran Partita“ stammt übrigens nicht von Mozart, doch er ist wegen der sinfonischen Ausprägung, vor allem aber wegen der erhabenen Stellung des Werks im Kosmos der Bläser-Kammermusik absolut treffend.

Das Programm wird ergänzt durch die Es-Dur Serenade, ein kostbares Werk für je zwei Oboen, Klarinetten, Hörner und Fagotte – ebenfalls aus der Feder Wolfgang Amadeus Mozarts.

Karten zu 40 / 30 € unter www.mozartstadt.de

11. Januar 2020, 20 Uhr, Kleiner Goldener Saal
WOLFGANG AMADEUS MOZART
Serenade B-Dur "Gran Partita" KV 361
Serenade Es-Dur KV 375

AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN, Orchestra in Residence der Mozartstadt

Die Akademie für Alte Musik Berlin ist seit der Saison 2018/19 Orchestra in Residence der Deutschen Mozartstadt Augsburg. 1982 in Berlin gegründet, gehört die Akademie für Alte Musik Berlin (kurz Akamus) heute zur Weltspitze der historisch informiert spielenden Kammerorchester. CD-Aufnahmen des Ensembles wurden mit allen bedeutenden Schallplattenpreisen ausgezeichnet. 2006 erhielt das Orchester den Telemann Preis der Stadt Magdeburg, 2014 die Bach Medaille der Stadt Leipzig und den ECHO Klassik.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
1 Tag 16 Stunden
FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
1 Tag 16 Stunden
Sechsfleck Widderchen.
2 Tage 23 Stunden
Sechsfleck Widderchen.
3 Tage 1 Stunde
Kritik an "heidnischen" Elementen: Wem …
5 Tage 22 Stunden

Die nächsten Termine



X