Neue Spielstätte für die Frauen-Filmreihe des KDFB

von LeserReporter Maria Tyroller aus Augsburg-Stadt

Passend zum bundesweiten Kampagnenstart des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) unter dem Slogan "Nur wer bewegt ist, kann andere bewegen" macht sich der KDFB in Augsburg auf zu einer neuen Spielstätte für seine beliebte Frauenfilmreihe.
Bedingt durch die Neuausrichtung im Liliom wurde der KDFB Frauenfilmabend vom Kinobetreiber überraschend abgesagt. Nach intensiver Suche können nun in Kooperation mit der AV-Medienzentrale im Bistum Augsburg alle Vorführungen wie geplant stattfinden.
Die Organisatorinnen hoffen, am Mittwoch, 13. März 2019, um 19 Uhr, zahlreiche Gäste im Filmsaal im Haus St. Ulrich begrüßen zu können (Parkmöglichkeit in der hauseigenen Tiefgarage ist vorhanden).
Als ersten Film an der neuen Spielstätte präsentieren sie ein Werk, das von der euphorischen Stimmung rund um Entfremdung, Wiederfinden und Abschiednehmen zweier Schwestern erzählt, die gemeinsam eine Reise antreten und in einem als mondänes Hotel geführten Hospiz enden.
Mehr unter www.frauenbund-bezirk-augsburg.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Kritik an "heidnischen" Elementen: Wem …
23 Stunden 47 Minuten
Licht+Schatten.
2 Tage 14 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
5 Tage 14 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
5 Tage 16 Stunden
Wasserrad
1 Woche 2 Tage


X