Ostern

Nach jeder Winterzeit erwacht der Frühling. Die Natur erwacht – ein neuer Anfang.
Auch Jesus Christus möchte Ihnen einen neuen Anfang geben. Gerade in dieser Zeit der Pandemie will Er  den Menschen Hoffnung geben und ein neues Leben schenken, das über den Tod hinausgeht.

Gott hat für jeden Menschen einen perfekten Plan für sein Leben und möchte, dass Sie sich durch Jesus Christus vertrauensvoll an Ihn wenden. 
Jesus sagt zu: „Ich bin gekommen, damit Sie und ich das Leben in seiner überfließenden Fülle haben“.  Johannes Evangelium 10,10.

Jesus starb am Kreuz stellvertretend für Sie und mich. Doch die gute Botschaft lautet: Jesus ist am dritten Tag auferstanden von den Toten.
Jesus lebt. 

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Der Tod ist der größte Feind des Menschen. Doch Jesus hat die Welt überwunden. Das Grab war leer. Jesus zeigte sich vielen Menschen. Das wurde durch geprüfte Zeugenaussagen bestätigt. Wir alle irgendwie und irgendwo auf der Suche nach dem richtigen Weg zu Gott. Egal wo wir leben, ob in Asien, Europa oder Afrika, das spielt keine Rolle. Wir haben alle eine Sehnsucht in unseren Herzen und fragen nach dem Sinn des Lebens.

Gott liebt Sie  – wagen Sie den ersten Schritt.  Die Liebe Gottes offenbarte sich durch seinen Sohn Jesus. zu uns, dass Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben können. Der einzelne Mensch jedoch muss glauben, ganz persönlich glauben an das vollbrachte Opfer des Herrn Jesus und wird so errettet. Und so haben die Reformatoren Luther, Calvin usw. das Schwergewicht gelegt auf den einzelnen Menschen vor Gott. Und sie haben auch Wert daraufgelegt, dass jeder persönlich die Bibel liest und nicht einfach „die Kirche lehrt“ und der einzelne Mensch hat gar nicht zu denken. Im Johannes Evangelium Kapitel 1 steht geschrieben: „So viele ihn (Jesus) aber im Herzen aufnahmen, denen gab er das Recht Kinder Gottes zu werden, denen die an seinen Namen glauben." 
Es bedarf also einer persönlichen Entscheidung.

Jetzt stellt sich die Frage, wie bekomme ich diese Verbindung zu Gott? Wie werde ich errettet? Die Bibel spricht von Bekehrung, das heißt Umkehr. Ich wende mich ab von meinen selbstgewählten Wegen hin zu Jesus Christus und bitte ihn in mein Leben zu kommen. Jesus sagt: "wer bei mir anklopft, den werde ich nicht hinausstoßen." Sprechen Sie ein einfaches Gebet:

Jesus Christus, ich glaube, dass Du der Sohn des lebendigen Gottes bist. Ich komme jetzt zu Dir und tue Buße und bitte Dich um Vergebung, dass ich mein Leben aus eigenem Willen heraus gelebt habe. Ich kehre um zu dir. Ich habe erkannt, dass ich Dich in meinem Leben brauche. Ich glaube, dass Du auch für meine Schuld am Kreuz gestorben bist. Komm in mein Leben und sei Du mein Herr und Gott. Führe mich und versiegele mich durch deinen Heiligen Geist. Danke, Herr.

Ostern hat also weder etwas mit Osterhasen noch mit bunten Ostereiern zu tun. Wir feiern Ostern, weil durch das Kreuz Jesus Christus uns frei macht von der Sündenschuld.

"Die Liebe besteht nicht darin, dass wir Gott geliebt haben, sondern, dass er uns geliebt hat und seinen Sohn zur Versöhnung für unsere Sünden gesandt hat." Jesus ist stellvertretend für unsere Sünden gestorben. Im Römerbrief 6,23 steht: „Denn der Sünde Sold ist der Tod, die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Jesus Christus“.

Jesus, der ohne Sünde (ohne Schuld) war bezahlte stellvertretend für uns den Preis mit seinem kostbaren Blut, damit wir durch ihn leben können. Martin Luther hatte es nach langer Suche für sich erfasst: Allein aus Gnade durch Glauben an den Sohn Jesus Christus werden wir errettet. Das ist die frohe Botschaft von Ostern.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Mondaufgang
2 Tage 53 Minuten
Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
6 Tage 2 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
1 Woche 1 Tag
Versteck beim Gewitter!
1 Woche 1 Tag
Auf einem Bein
1 Woche 1 Tag

Die nächsten Termine



X