Sieben-Tage-Inzidenz in Augsburg steigt auf 94,3: Weitere Vorgaben treten ab sofort in Kraft

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt in Augsburg weiterhin an.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Augsburg am Samstag erneut deutlich gestiegen und liegt nun 94,3. Bis Samstagmorgen hatte das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg 86 neue Fälle im Vergleich zum Vortag verzeichnet. Ab Samstag gelten nun außerdem auch für Augsburg die neuen Vorgaben der bayerischen Staatsregierung.

Bei 63 der am Samstag vermeldeten Neuinfektionen ist bislang noch unklar, wo sich die Personen mit dem Virus infizierten. 23 Infektionen wurden bei Kontaktpersonen bereits bestätigter Fälle festgestellt. In den vergangenen sieben Tagen wurden 281 Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet. Das entspricht aktuell etwa 94,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Es seien insgesamt 313 aktuell infizierte Personen bekannt, heißt es vom Gesundheitsamt. 

Aufgrund der zuletzt ermittelten Fälle hat das Gesundheitsamt Quarantänemaßnahmen für sieben weitere Schulklassen und eine Kita-Gruppe veranlasst. Betroffene Schulen sind unter anderem die Maria-Ward-Realschule, die Kerschensteiner-Grundschule, das A.B. von Stettensche Institut, die Berufsschulen II und IV, die Albert-Einstein-Mittelschule und die Staatliche Fachoberschule (FOS).

Neue Vorgaben der bayerischen Staatsregierung gelten ab sofort

Die bayerische Staatsregierung hat am Freitagabend die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung geändert und veröffentlicht. Die Änderungen gelten ab dem heutigen Samstag. Die bisher gültigen Augsburger Regelungen werden an die Vorgaben der bayerischen Staatsregierung angepasst und treten mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Die aktualisierten Regelungen auf Grundlage der aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 50 in Augsburg sind:

Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und Grundstücken sowie in Gastronomiebetrieben (an einem gemeinsamen Tisch) ist auf zwei Haushalte oder höchstens fünf Personen begrenzt.

Private Feiern (Hochzeits- und Geburtstagsfeiern oder ähnliche Feierlichkeiten) sind auf zwei Haushalte oder höchstens fünf Personen begrenzt.

Der Verkauf von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist im gesamten Stadtgebiet der Stadt Augsburg von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt.

Außerdem gelten weiterhin die Regelungen, die Augsburg bereits erlassen hatte, und die auch von der Staatsregierung erneut festgelegt wurden.

Das Schulverwaltungspersonal muss am Arbeitsplatz durchgängig eine Maske tragen.

In allen Jahrgangsstufen und Hochschulen gilt eine Maskenpflicht auch am Platz, solange Augsburg beim Sieben-Tage-Inzidenz-Wert die 50 überschritten hat.

Maskenpflicht gilt außerdem ganztägig in den bereits festgelegten Gebieten im Bereich der Innenstadt, in allen Kulturstätten und Kinobetrieben, sowie kulturellen Veranstaltungen und Freizeitstätten,Tagungen und Kongressen sowie allen Veranstaltungen, die beruflich oder dienstlich veranlasst sind.

Außerdem gilt eine Maskenpflicht in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden, für die es bisher keine besonderen Regelungen gab sowie bei Märkten in Freien.

Die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr an Ort und Stelle ist in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt. To-go-Verkauf (außer alkoholischer Getränke entsprechend der Vorgaben) ist nach wie vor gestattet.

Der Konsum von alkoholischen Getränken ist in den festgelegten Bereichen von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt.

Alle aktuellen Informationen zu den Maßnahmen werden auf www.augsburg.de/infektionsschutz veröffentlicht. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
5 Tage 1 Stunde
Erntedank
1 Woche 6 Tage
Erntedank
2 Wochen 8 Stunden
Streifzug durch das schöne Augsburg
2 Wochen 1 Tag
Erntedank
2 Wochen 2 Tage


X