Steckbrief: Chinchilla

Chinchillas stammen aus den südamerikanischen Anden, ihr dichtes Fell schützt sie vor der Höhenkälte

Oder: Welches Tier passt zu mir?*

Allgemein: Dämmerungs- und nachtaktive Nagetiere. Mittelgroß (25 – 50 cm inkl. buschigem Schwanz), relativ großer Kopf mit haarlosen länglichen Ohren. Chinchillas stammen ursprünglich aus den Hochlagen der Anden, daher auch ihr flauschiges wärmendes Fell. Naturfarbe ist silbergrau mit hellerem Bauch, gezüchtet werden so gut wie alle Fellfarben.
Chinchillas sind aktiv, neugierig und findig, aber auch schreckhaft und eigensinnig. Sie sind Dauerausscheider, d.h. sie kötteln häufig und überall. Menschliche Berührung stresst sie, „Chins“ sind keine Schmusetiere.

Lebenserwartung: 8 – 15 Jahre, vereinzelt bis zu 20 Jahre

Haltung: Chinchillas leben in Gruppen, sollten also mindestens paarweise gehalten werden. Böckchen stets kastrieren lassen. Großer Käfig für die bewegungsfreudigen Tiere mit unterschiedlichen Ebenen (z. B. Sitzbretter, Unterschlupf, Steine, starke Äste) zum Springen, Klettern und Verstecken. Gerne mit Sandbad, auch gut für gelegentliches Graben. Untertags brauchen Chinchillas Ruhe, aktiv sind sie abends, nachts und am frühen Morgen. Kühlere Temperaturen vertragen sie besser als Hitze.

Futter: Pflanzenfresser mit permanentem Zahnwachstum, d.h. Chinchillas brauchen täglich trockene Zweige zum Nagen. Grundnahrungsmittel ist gutes Heu (täglich frisch), daneben stark rohfaserhaltiges Grünfutter (Wiesenblätter, Gräser, Kräuter), frisch oder getrocknet, ggf. Samenmischung. Kaltgepresste Pellets als Fertigfutter, hie und da getrocknetes Gemüse als Leckerlis. Obst nur sehr selten und sehr wenig.

Zum Tierarzt bei: Fressunlust, Gewichtsabnahme, Schwäche bis zur Apathie, starke Flankenatmung, verklebte Nase und Niesen, verklebte Ohren, Schiefhalten des Kopfes. Verstopfungen oder Blähungen (Tympanie) sind für Chinchillas besonders gefährlich. Auch wenn die Köttel weich bis matschig und länglich geformt sind, sollten Sie Ihren kleintierkundigen Tierarzt aufsuchen.

* Ein Service des Tierschutzvereins Augsburg und Umgebung e.V.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
4 Tage 21 Stunden
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
5 Tage 4 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 3 Tage
Wege gehen
1 Woche 4 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 20 Stunden


X