Steckbrief: Goldhamster

Hamster sind scheue Tiere, die am liebsten für sich bleiben

Oder: Welches Tier passt zu mir* Allgemein: Ursprünglich Steppentier, nachtaktiv, menschenscheu. Gräbt Röhrenbauten in den Boden, Winterschlaf ab 10 Grad Celsius und kälter.

Lebenserwartung: 2–3 Jahre

Haltung: Einzelhaltung, möglichst wenig Kontakt zu Menschen. Gehege mind. 60 x 40 30 cm (Dt. Tierschutzbund empfiehlt 1 m x 1 m x 70 cm), Einstreu mind. 30 cm hoch (zum Buddeln). Abwechslungsreiche Gestaltung mit z. B. Leitern, Kletterästen, Wurzeln, Rinde, Natursteinen, Kork- oder Pappröhren. Stabiles Laufrad mit durchgehender Lauffläche, Schlafhäuschen, Heu, Stroh oder Zellstoff zum Polstern, Sandbad.

Futter: Vielseitiges Futter und stets reichlich frisches Wasser sind wichtig! Nagerfutter mit vielen Sämereien, Frischfutter (Gräser, Äpfel, Gemüse), Heu, ungespritzte Obstbaum-, Weiden-, Ahorn- oder Haselnussäste – die Schneidezähne eines Hamsters wachsen lebenslang und müssen durch Benagen von harten Gegenständen abgenutzt werden. 1–2 x wöchentlich tierisches Eiweiß (z. B. Mehlwürmer, Käse, Quark, Hüttenkäse, Joghurt). Selten: Leckerlis (nichts Zuckerhaltiges).

Zum Tierarzt bei: Apathie, Appetitlosigkeit, Durchfall, Hautveränderungen (bei Hautparasiten), Backentaschenverstopfung/-entzündung.

* Ein Service von Ihrem Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Tullpen am Morgen
18 Stunden 33 Minuten
oh wie alles blüht
18 Stunden 33 Minuten
oh wie alles blüht
19 Stunden 3 Minuten
Tullpen am Morgen
19 Stunden 10 Minuten
Autofahrer ließ Reh nach Wildunfall liegen
1 Tag 6 Stunden


X