vhs Augsburg Stadt im Sommer 2020 mit noch mehr kostenlosen und internet-gestützten Veranstaltungen

von LeserReporter vhs Augsburg Stadt

Investitionen in die technische Ausstattung, mehr kostenlose Veranstaltungen und mehr internetgestützte Kurse: Das Leitungsteam der vhs Augsburg (Bild: Stefan Glocker, Direktor, Sieghard Schramm, Vorstand vhs e.V., Linda Mößner, Fachbereichsleiterin Kultur), startet mit vielen neuen Vorhaben in das vhs-Veranstaltungsjahr 2020.

Erstmals mehr als 4.000 Kursen und Veranstaltungen hatte die Volkshochschule Augsburg Stadt 2019 im Angebot, gut 2.000 pro Semester. Auch die Zahl der Teilnehmenden lag wieder bei rund 43.000. Mehr als ein Viertel hiervon sind Wiederanmeldungen für den direkten Folgekurs. Stefan Glocker, Direktor der vhs Augsburg Stadt: „Dies bestätigt uns, dass unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich bei uns wohlfühlen. Daran arbeiten wir auch, indem wir kontinuierlich an der Ausstattung für unsere Kurse feilen. Unter anderem haben wir weitere interaktive Boards angeschafft. Außerdem haben wir uns entschieden, die virtuelle Lernplattform vhs.cloud vom Teststadium in den dauerhaften Betrieb zu überführen.“ Das ändere jedoch nichts an der Bedeutung der Präsenzkurse für die vhs: "Für uns ist und bleibt es extrem wichtig, dort zu sein wo unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind," betont Glocker. Die Kurse der vhs Augsburg Stadt finden, neben der Zentrale am Willy-Brandt-Platz, in direkter Nachbarschaft der City-Galerie, in rund 60 Veranstaltungsorten verteilt durch Augsburg statt.

Neu ist dank Förderprogrammen des Freistaats im Sommersemester 2020, dass zusätzlich zu den beiden kostenlosen Gesundheitswochen in der ersten Märzwoche, mehr weitere Veranstaltungen kostenlos angeboten werden können. Dies betrifft sowohl die „Wege der Erinnerung" durch Augsburg – Rundgänge auf den Spuren von den Nationalsozialisten verfolgter Mitbürger - gemeinsam mit der Stolpersteininitiative, als auch weitere Veranstaltungen im Schwerpunkt „Prima Klima“, Mitarbeiterkurse zur Digitalisierung und zu Künstlicher Intelligenz, und einen Theaterworkshop. „Wichtig ist für uns als vhs bei all dem der Blick in die Zukunft“, so vhs e.V. Vorstand Sieghard Schramm. „Wir sind immer wachsam für neue Entwicklungen. Und unsere Dozentinnen und Dozenten sollen die Möglichkeit haben, mit modernsten Methoden zu unterrichten und darin auch geschult werden.“ Neben dem Lernerfolg steht die Begegnung dabei stets mit im Mittelpunkt der Aktivitäten der Volkshochschulen.

Die große Bedeutung desThemas Nachhaltigkeit spiegelt sich im kommenden Sommersemester ebenfalls wieder stark im Programm wieder. Ermöglicht wird deren kostenlose Durchführung durch Fördermittel des Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Dazu gehören die Stadtführung "Nachhaltig einkaufen in Augsburg" ebenso wie der Gastronomiecheck "Augsburg vegan", ein Infobesuch beim Sozialkaufhaus oder Themen wie "Plastikfrei Leben" oder "Umweltfreundlich in die Berge". Neben diesen speziellen Veranstaltungen ist es in der vhs Augsburg zudem üblich, Nachhaltigkeit und Klimaschutz auch in anderen Bereichen, wie Kochkursen oder anderen politischen und gesellschaftlichen Diskussionspanels zu thematisieren.

 

 

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X