Zuflucht bei den Profis

Scheu und Neugier halten sich in den ersten Tagen die Waage bei den jüngsten Neuzugängen auf Gut Morhard

Neuzugänge / Gut Morhard nimmt Großtiere von Gögginger "Gnadenhof" auf

Augsburg/Königsbrunn. Seit den letzten Dezembertagen ist Gut Morhard das neue Zuhause für vier Schafe und zwei Ziegen aus dem Augsburger Stadtteil Göggingen. Dort hatte Besitzerin Roswitha Fuchs die Klauentiere gemeinsam mit Gänsen, Kaninchen, Hunden und Katzen gehalten. Ob artgerecht, bezweifelte allerdings das Veterinäramt und drang auf die vollständige Auflösung des "Gnadenhofs". Um das zu vermeiden, folgte die resolute ältere Dame mit der Übergabe der schon betagten Tiere nun schweren Herzens dem Gütevorschlag des Petitionsausschusses des Bayerischen Landtags. Auf Gut Morhard kümmern sich Tierpflegerinnen und die Tierärztin des Tierschutzvereins Augsburg und Umgebung e.V. umfassend um die Neuzugänge. Nach Abschluss der vorgeschriebenen Quarantäne können die Schafe und Ziegen ihr neues Leben dann auch im Freigelände gemeinsam mit den Alteingesessenen genießen.

„Wir haben gern geholfen“, unterstreicht Heinz Paula, Vorsitzender des Tierschutzvereins, „und sind sehr froh, dass wir das in diesem Fall auch leisten und die Tiere aufnehmen konnten.“ Denn mit Sorge sieht der erfahrene Tierschützer, „dass bundesweit und auch in und um Augsburg immer mehr Kleinstvereine gegründet werden, die sehr individuell Tierschutz betreiben wollen“. Wenn es aber an Fachkenntnis, Sachkundenachweis, Platz, Zeit oder an Geld für ausreichend gutes Futter fehlt, wissen die Betreiber häufig nicht mehr weiter. Letzte Hoffnung ist dann, dass der Tierschutzverein einspringt und die Tiere aus solchen Beständen übernimmt.

„Tierschutz mit Tierhaltung ist kein Hobby,“ betont Paula deshalb, „sondern sollte von Profis geleistet werden und auf Dauer angelegt sein.“ Im Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V. gewährleistet das ein Team von rund 30 qualifizierten Voll- und Teilzeitkräften, sechs Auszubildenden und einer angestellten Veterinärin. Unterstützt werden sie in ihrer täglichen Arbeit zum Wohl der Tiere auch von ehrenamtlich tätigen Tierfreunden.

Dieses bewährte Netzwerk bietet Paula allen an, die sich für Tiere engagieren wollen. „Sprechen Sie uns gern einfach an, wenn Sie sich selbst für Tiere einsetzen wollen. Denn Zusammenarbeit ist immer besser, als sich allein aufzureiben – vor allem, da unser gemeinsames Ziel ja sinnvoller, nachhaltiger Tierschutz ist.“

Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V., Holzbachstr. 4c, 86152 Augsburg, Tel. 08 21 / 45 52 90-0, www.tierschutz-augsburg.de, und Tierparadies Gut Morhard, Landsberger Str. 144, 86343 Königsbrunn, Tel. 082 31 / 340 66 66, www.gut-morhard.de

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
1 Woche 8 Stunden
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
1 Woche 15 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 5 Tage
Wege gehen
2 Wochen 8 Stunden
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 3 Tage


X