Blut spenden rettet Leben

von LeserReporter Annette Luckner aus Dinkelscherben
Die beiden Augsburger SPD-Landtagsabgeordneten Linus Förster (rechts) und Harald Güller (links) waren zum Blutspenden beim BRK. Mit einer Blutspende können bis zu drei Kranke oder Verletzte gerettet werden.

Für eine Blutspende beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) haben die beiden Augsburger Landtagsabgeordneten Harald Güller und Linus Förster Werbung gemacht. Sie haben sich gemeinsam Blut abnehmen lassen, mit ihrer Aktion auf den Engpass an Blutkonserven im Spätsommer hingewiesen und dazu aufgerufen, ihrem Beispiel zu folgen.
Im Sommer herrscht wegen der Urlaubszeit jedes Jahr Mangel an Blutkonserven. Sie sind nämlich nur gut sechs Wochen haltbar. Doch der Blutspendedienst des BRK freut sich das ganze Jahr über neue Spender. Es ist nur ein kleiner Piks: für einen gesunden Menschen kein Problem, für einen kranken Menschen lebensnotwendig. Mit einer Spende können bis zu drei Kranke oder Verletzte gerettet werden. Durch Blutspenden kann jeder zum Lebensretter werden. Wer dem Beispiel der beiden folgen möchte, kann dies an einem der zahlreichen Termine des Blutspendedienstes tun, der in Bayern flächendeckend Termine anbietet. Informationen gibt es im Internet unter www.blutspendedienst.com.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

CHRIS Kolonko mit Live-Band
7 Stunden 3 Minuten
CHRIS Kolonko mit Live-Band
7 Stunden 7 Minuten
Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
1 Tag 12 Stunden
Gablingen von einer Wiese aus betrachtet.
2 Tage 4 Stunden
Kornblumen ....
3 Tage 21 Stunden


X