Neuer Pop-up-Store in der Annastraße: Modular-Festivalzentrale wird erster Mieter

Ende Mai findet in Augsburg wirder das Modular statt. Die Festival-Zentrale öffnet schon am 27. April im neuen Pop-up-Store in der Annastraße.

Die Stadt Augsburg eröffnet in der Annastraße 16 einen weiteren Pop-up-Store.  Die Modular-Festivalzentrale wird ab 27. April erster Mieter. Das teilt die Stadt nun in einem Pressebericht mit.

Im Rahmen eines aktiven Flächenmanagements für die Innenstadt hat sich Augsburg Marketing in Zusammenarbeit mit der Kultur- und Kreativwirtschaft der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg jetzt der leerstehenden Immobilie in der Annastraße 16 angenommen.
Damit gehe das bereits erfolgreich in der Barfüßerstraße umgesetzte Pop-up-Konzept in die nächste Runde. Dieses sieht vor, erneut unterschiedlichen Nutzern die Möglichkeit zu bieten, sich mit ihrem Angebot temporär in der Augsburger Innenstadt zu präsentieren.

„Wie wir aus unserem Innenstadt-Monitoring wissen, wird es in Zukunft noch viel mehr darum gehen, den Innenstadtbesuch zu einem Erlebnis zu machen, vor und in den Geschäften. Als Eigentümer der Ladenfläche in der Annastraße möchten wir mit einem abwechslungsreichen Konzept auf Zeit verschiedene Möglichkeiten aufzeigen und testen sowie einen Beitrag zu einem attraktiven und interessanten Nutzungsmix leisten,“ erklärt Bürgermeisterin Eva Weber.

Ab 27. April wird als erster Mieter die Festivalzentrale des beliebten Augsburger Musikfestivals Modular in die Annastraße 16 einziehen. „So wird schon kurze Zeit nach Beendigung des Mietverhältnisses die Immobilie neu genutzt und wir erhalten damit ein ganz neues Angebot für die Annastraße,“ so Eva Weber weiter.

Bis Ende Mai wird es dort dann alle Infos rund um das Jugendmusikfestival, Tickets und Merchandise geben. „Die Idee dahinter, einen zentralen innerstädtischen Leerstand kulturell mit einem vielseitigen Programm zu bespielen und die Vorfreude aufs Modular anzuheizen, geht mit dem neuen Standort in der Annastraße voll auf“, freut sich Festivalleiter Christoph Elwert.
Nach dem Modular-Festival soll es noch zwei weitere ganz unterschiedliche temporäre Nutzungen geben. "Weitere Informationen dazu folgen", kündigt die Stadt an.

Die Immobilie, in der in zurückliegenden Jahren ein Optiker ansässig war, wird derzeit umgebaut. Sie wird voraussichtlich ab Herbst 2019 wieder dauerhaft vermietet. Während in den ersten Stock das städtische Tiefbauamt einzieht, wird künftig nur das Erdgeschoss als Ladenfläche vermietet. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Mondaufgang
3 Tage 20 Stunden
Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Woche 21 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
1 Woche 2 Tage
Versteck beim Gewitter!
1 Woche 3 Tage
Auf einem Bein
1 Woche 3 Tage


X