Sicherheitskonzept an Synagoge in Augsburg neu bewerten

von LeserReporter LINKE Aux aus Augsburg-Stadt

Ein rechtsextremer Anschlag in Halle am höchsten jüdischen Feiertag sorgt für Entsetzen. Augsburgs OB-Kandidat Frederik Hintermayr (DIE LINKE) fordert eine Überprüfung der Sicherheitsmaßnahmen für jüdische Einrichtungen. „Auch an der Synagoge in Augsburg muss das Sicherheitskonzept neu bewertet werden. Gemeinsam stehen wir in der Pflicht allen Jüdinnen und Juden ein sicheres Leben in Augsburg zu ermöglichen und in aller Deutlichkeit gegen antisemitische Taten vorzugehen. Es macht mich betroffen und fassungslos, dass wir uns um die Sicherheit unserer jüdischen Freund*innen sorgen müssen".

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Augsburger Stadtsommer
3 Stunden 5 Minuten
Mondaufgang
5 Tage 6 Stunden
Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Woche 2 Tage
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
1 Woche 4 Tage
Versteck beim Gewitter!
1 Woche 4 Tage


X