Straßenblockaden am Donnerstag: Augsburger "Extinction Rebellion" protestiert gegen Ergebnisse der Klimakonferenz

Augsburger Aktivisten wollen am Donnerstagmorgen zwei Kreuzungen in der Augsburger Innenstadt blockieren. Auf ihrer Facebook-Seite rufen sie zum "Swarming" auf.

Die Augsburger Aktivisten "Extinction Rebellion" haben für Donnerstag, 19. Dezember, zwei Straßenblockaden bei der Stadt Augsburg angemeldet. Mit 7.30 beziehungsweise 8 Uhr fallen die geplanten Kundgebungen in die Zeit des Berufsverkehrs.

Betroffen ist die Kreuzung am Theodor-Heuss-Platz zwischen 7.30 und 7.45 Uhr, sowie die Kreuzung am Kennedy-Platz/Staatstheater zwischen 8 und 8.15 Uhr. "Swarming" nennen die Aktivisten diese Blockaden auf ihrer Facebook-Seite, wo sie zur zahlreichen Teilnahme an der Aktion aufrufen. Die Klimaschützer wollen durch die Blockaden laut einem Polizeisprecher gegen die Ergebnisse der Klima-Konferenz von Madrid protestieren, die am Sonntag endete.

Die Polizei warnt im Vorfeld, dass es an den genannten Orten zu Stauungen kommen wird. Die Kundgebungen auf der Fahrbahn sind offiziell angemeldet. Der öffentliche Personennahverkehr solle "soweit möglich nicht beeinträchtigt werden", so die Polizei. (pm/lat)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Kirschbaumblüte
1 Tag 17 Stunden
Kirschbaumblüte
3 Tage 18 Stunden
Blacky
6 Tage 6 Stunden
Lerne von der Geschwindigkeit der Natur: ihr …
6 Tage 13 Stunden
"Wir halten für euch die Stellung": …
6 Tage 13 Stunden


X