28-Jähriger greift Polizisten während Zeugenbefragung in Oberhausen an

Ein 28-Jähriger hat in Oberhausen zwei Polizisten angegriffen. (Symbolbild)

Ein 28-Jähriger hat am Samstag zwei Polizisten angegriffen, die gerade in Oberhausen versuchten, einen Verkehrszwischenfall zu klären. Die Hintergründe sind bislang noch unklar.

Am Samstagnachmittag war es gegen 15.30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Auto- und einem Fahrradfahrer gekommen, die schließlich zu einem Polizeieinsatz führte. Während der Autofahrer und seine Beifahrerin, der Fahrradfahrer und weitere Zeugen den Polizisten den Vorfall schilderten, konnten diese zunächst beobachten, wie eine weitere Person die Ampel in der Nähe bei Rot überquerte.

Der 28-jährige rannte dann auf die Polizeibeamten zu. Die Zurufe eines der Polizisten, stehen zu bleiben und sich von der Gruppe fernzuhalten, ignorierte der Mann. Stattdessen habe er versucht, zu der Beifahrerin des Autofahrers, mit der er offenbar bekannt gewesen sei, vorzudringen. Dabei stieß er aus vollem Lauf frontal gegen einen der beiden Beamten.

Da der 28-Jährige nicht zu beruhigen gewesen sei, habe er anschließend zu Boden gebracht und fixiert werden müssen, um weitere Angriffe zu unterbinden, so die Polizei. Dabei trat er einen der Polizisten mit dem Fuß und verletzte ihn mit einer Schürfwunde am linken Schienbein.

Die Hintergründe des Angriffs seien bislang noch unklar. Sie sind Anlass von Ermittlungen, die nun gegen den jungen Mann eingeleitet wurden.(pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
2 Tage 22 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
4 Tage 22 Stunden
Versteck beim Gewitter!
5 Tage 12 Stunden
Auf einem Bein
5 Tage 12 Stunden
Auf einem Bein
1 Woche 1 Tag


X