Region: Augsburg Stadt

Christbaum entfacht Brand: 29-Jährige erleidet Verbrennungen zweiten Grades

Mit einer tragbaren Leiter rettete die Augsburger Feuerwehr am Mittwoch zwei Personen aus einem brennenden Haus.

In der Neuburger Straße im Augsburger Stadtteil Lechhausen hat am Mittwoch ein Christbaum einen Wohnungsbrand verursacht. Die Feuerwehr rückte gegen 21.15 Uhr aus und rettete zwei Personen mit tragbaren Leitern aus dem zweiten Obergeschoss des Hauses. Laut Polizei erlitt eine 29-jährige Bewohnerin Verbrennungen zweiten Grades.

Vier weitere Personen wurden zur Sicherheit ambulant behandelt, laut Polizei aber nicht verletzt. Insgesamt betreute die Feuerwehr in ihrem Großraumrettungswagen dreizehn Bewohner des Mehrfamilienhauses. Entstanden war der Brand wohl, als die 29-Jährige ihren Christbaum abschmückte. Dabei fiel der Baum um und geriet durch eine Kerze in Brand. Mit Hilfe eines Nachbarn habe die Bewohnerin noch vergeblich versucht, das Feuer zu löschen. Dabei erlitt sie Verbrennungen zweiten Grades.

Sechs Einsatzkräfte der Feuerwehr waren schließlich mit schwerer Atemschutzausrüstung zur Brandbekämpfung und Personenrettung im Haus im Einsatz. Der Rauch war da bereits bis ins dritte Stockwerk vorgedrungen. Der Brand in der betroffenen Wohnung sei dann mit einem Druckluftschaumrohr schnell gelöscht gewesen, so die Feuerwehr. Allerdings war die Brandwohnung vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Polizei geht von einem Sachschaden von rund 6000 Euro aus.

Gegen 23 Uhr hatte die Feuerwehr das Haus vom Brandrauch befreit und die übrigen Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Zwei Katzen, die sich direkt neben der Brandwohnung aufhielten, seien unversehrt geblieben.(pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X