Einbrecher treibt in Augsburger Innenstadt sein Unwesen

Von mehreren Einbruchsversuchen und einem Einbruch in der Augsburger Innenstadt in der Nacht auf Donnerstag berichtet die Polizei. Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe geht die Polizei derzeit davon aus, dass alle Taten auf einen einzigen Täter zurückzuführen sind.

Geschäfte in der Welserpassage waren das Ziel

In der Nacht auf Donnerstag kam es laut Polizei in der Augsburger Innenstadt zu zwei versuchten sowie einem vollendeten Einbruch. In den ersten beiden Fällen versuchte ein unbekannter Täter in der "Welserpassage", die Verbindungspassage zwischen Maximilianstraße und Philippine-Welser-Straße, die Eingangstüren zweier Geschäfte aufzuhebeln. Die Türen hielten den Einbruchversuchen jedoch stand, so dass der Täter nicht in die Objekte gelangen konnte. Da die Zugänge der Passage in der Zeit von 22 Uhr bis 5 Uhr morgen verschlossen sind, könne der Tatzeitraum von mittwochabends, 20 Uhr bis 22 Uhr, sowie donnerstagmorgens, 5 Uhr bis 7.15 Uhr, eingegrenzt werden.

Tür in der Pfarrei St. Moritz aufgebrochen

Im dritten Fall gelangte der Täter in der Zeit von Mittwoch, 19 Uhr, bis Donnerstag, 7.45 Uhr, durch Aufbrechen einer Eingangstüre in den Gebäudekomplex der Pfarrei St. Moritz am Moritzplatz. Im Anwesen entwendete der Einbrecher mehrere Arbeitsgeräte einer Baufirma, die aktuell Umbaumaßnahmen im Küchenbereich der Gemeinderäume durchführt.

Der Diebstahlschaden beläuft sich den Angaben der Polizei gemäß auf mehrere hundert Euro. Aufgrund der Tatortnähe würde man zum derzeitigen Zeitpunkt davon ausgehen, dass alle Fälle vom selben Täter begangen wurden, so die Polizei in ihrem Bericht. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3810. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
5 Tage 15 Stunden
Erntedank
2 Wochen 2 Stunden
Erntedank
2 Wochen 21 Stunden
Streifzug durch das schöne Augsburg
2 Wochen 1 Tag
Erntedank
2 Wochen 2 Tage


X