Entwarnung nach Bomben-Einsatz im Hanreiweg

Nach einem Bomben-Einsatz im Hanreiweg hat die Feuerwehr nun Entwarnung gegeben.

Die Feuerwehr wurde am Donnerstag zu einem Bombenfund auf einer Baustelle im Hanreiweg gerufen. Die Sprengmeister haben inzwischen allerdings Entwarnung gegeben.

Die Berufsfeuerwehr war gegen 12.15 Uhr an der Baustelle. Bei Baggerarbeiten war ein senkrecht stehender zylindrischer Eisenkörper mit rund 15 Zentimetern Durchmesser und mit einem aufgesetzten Gewinde entdeckt worden.

Da unklar war, um was es sich bei dem entdeckten Eisenkörper handelte, grub die Feuerwehr den Gegenstand etwas aus und schickte ein Bild an den Kampfmittelräumdienst der Firma Tauber. Die Experten waren nach etwa 40 Minuten vor Ort und konnten Entwarnung geben.

Bei der Bombe habe es sich lediglich um einen länglichen, "uralten Druckgasbehälter" gehandelt, so die Feuerwehr. Gemeinsam gruben die Einsatzkräfte das schwere Eisenteil aus. Eine Gefahr sei von dem Fundstück nicht ausgegangen. (pm)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Kinopremiere der Deuter "Becoming a Guide …
17 Stunden 33 Minuten
Stempflesee / Siebentischwald
2 Tage 11 Minuten
Wildwiese Bürgerwald Hammerschmiede
2 Tage 13 Minuten
FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
5 Tage 18 Stunden
FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
5 Tage 18 Stunden


X