Maskenpflicht-Kontrollen: 80 Verstöße in Nordschwaben

Die Polizei kontrolliert die Maskenpflicht in der Augsburger Innenstadt.

Die Corona-Infektionszahlen in Augsburg und der Region steigen weiter an, vielerorts gilt Maskenpflicht auch im Freien. Die Polizei überprüfte die Einhaltung am Freitag mit Schwerpunktkontrollen. Insgesamt 80 Betroffene hätten in Nordschwaben wegen eines Verstoßes gegen die Trageverpflichtung einer Mund-Nasenbedeckung beanstandet werden müssen, bilanziert die Polizei am Montag.

Der Großteil der Verstöße sei mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 55 Euro geahndet worden. Im Laufe des Aktionstages waren laut Polizei in ganz Nordschwaben über 160 Einsatzkräfte mit den Kontrollmaßnahmen beauftragt. "Auch wenn festzustellen war, dass die überwiegende Mehrheit sowohl im ÖPNV als auch an ausgewiesenen Örtlichkeiten im Freien die Hygienevorschriften einhielt, mussten einige Maskenmuffel belehrt und geahndet werden", so die Polizei.

Vor dem Hintergrund der immer noch steigenden Infektionszahlen sei die Überwachung der Hygienevorschriften mit Ende des Aktionstages nicht abgeschlossen. Die Polizei Schwaben-Nord "weist ausdrücklich darauf hin, dass entsprechende Kontrollen auch weiterhin intensiv durchgeführt werden". (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X