34,8 Prozent mehr Arbeitslose als im Vorjahr – Zahl der Betriebe in Kurzarbeit nimmt zu

Die Anzahl der Arbeitslosen in Augsburg ist im Oktober zurückgegangen.

Die Anzahl der Arbeitslosen ist im Oktober im Vergleich zum Vormonat in der Stadt und im Landkreis Augsburg zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr sind es jedoch 34,8 Prozent mehr Arbeitslose.

In diesem Monat ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat gesunken. "Der Rückgang um 961 Personen oder 5,3 Prozent bleibt weiterhin im Korridor der Vorjahre", erklärt Elsa Koller-Knedlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Augsburg. Aber: "Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind nach wir vor spürbar: Wir haben 34,8 Prozent oder 4429 mehr Arbeitslose als im Vorjahr."

Im abgelaufenen Monat seien 50 neue Anzeigen für Kurzarbeit hinzugekommen. Damit haben seit März die Arbeitsagentur 7405 Anzeigen erreicht, das sind 42,1 Prozent der Betriebe. Die Top 3 der von realisierter Kurzarbeit betroffenen Wirtschaftszweige waren Gastronomie, Einzelhandel – ohne Kfz-Handel –  und Gesundheitswesen.

In der Stadt Augsburg liegt die Zahl der Arbeitslosen bei 10.693. Das sind 611 oder 5,4 Prozent weniger als einen Monat zuvor und entspricht einer Quote von 6,3 Prozent (6,7 Prozent im Vormonat). Im Oktober 2019 betrug die Arbeitslosenquote 4,8 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es 2677 oder 33,4 Prozent mehr Erwerbslose. Im Landkreis Augsburg gibt es im Oktober 244 Arbeitslose oder 5,2 Prozent weniger im Vergleich zum Vormonat: 4443 sind derzeit registriert. Im Vergleich zum Vorjahr sind es 1183 oder 36,3 Prozent Erwerbslose mehr. Die Arbeitslosenquote sinkt auf 3,1 Prozent und liegt damit weiterhin in der Nähe der Schwelle zur Vollbeschäftigung. Im Oktober 2019 betrug die Arbeitslosenquote 2,3 Prozent. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X