Messe Augsburg begrüßt Öffnung des Messe- und Kongressbetriebs

Bereits ab Anfang September will man bei der Messe Augsburg den Neustart wagen. Ein hierfür benötigtes Hygienekonzept, das vom Ministerrat am Dienstag beschlossen wurde, sowie niedrige Infektionszahlen sind hierfür allerdings Bedingung.

In der Kabinettssitzung vom Dienstag beschloss die bayerische Staatsregierung unter anderem die erneute Öffnung des Messe- und Kongressbetriebs zum ersten September. Da jedoch bei der Wiederaufnahme des Betriebs Gesundheit und Eindämmung der Pandemie weiterhin Priorität hätten, beschloss der Ministerrat einen Rahmen für Schutz- und Hygienemaßnahmen als Richtschnur für die Veranstalter. Verbunden damit seien allerdings eine anhaltend günstige Entwicklung des Infektionsgeschehens sowie die Einhaltung von Hygienestandards, die Ermöglichung von Kontaktverfolgungen sowie die Überwachung von Hygieneregeln. Ein erfolgreicher Neustart des Messe- und Kongressbetriebs im Herbst sei wichtig, denn er könne nach Ansicht der Regierung einen wertvollen Beitrag zur konjunkturellen Stabilisierung leisten.

Auch im Regierungsbezirk Schwaben wird dies so gesehen. "Die Messe Augsburg kann die vorgegebenen Sicherheits- und Hygienestandards gewährleisten", bestätigte die Messe Augsburg in einer Mitteilung am Mittwoch. Dies sei ein "bedeutender Schritt für die bayerische Messebranche zurück zur Normalität".

"Wir freuen uns sehr über die gestrige Mitteilung des Freistaats und auf einen ereignisreichen Messeherbst am Standort Augsburg", äußert sich Lorenz A. Rau, Geschäftsführer der Messe Augsburg. Messen seien als zentrale Marktplätze und Business-Plattformen unverzichtbar für eine schnelle Wiederbelebung der heimischen Wirtschaft, so Rau weiter.

Umfangreiches Schutz- und Hygienekonzept

Die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten stehe für den Messestandort Augsburg auch bei der Wiederaufnahme des Messebetriebs an erster Stelle. Hierfür biete die Messe Augsburg den Partnern, Ausstellern und Besuchern auch in Corona-Zeiten ein sicheres Umfeld. „Entstanden ist ein umfassender Hygienestandard für unsere Veranstaltungen, mit welchem wir auch große Messen und Kongresse abhalten können", so Lorenz Rau über die geplanten Maßnahmen.

Auswirkungen auf Hotellerie und Gastronomie

Götz Beck, Geschäftsführer der Regio Augsburg Tourismus GmbH, betonte die Bedeutung von Veranstaltungen für die regionale Hotellerie und Gastronomie-Betriebe. Im regionalen Messe- und Kongressmarkt habe es in den vergangenen Jahren kontinuierlich Ausschläge nach oben gegeben. Die zunehmenden Aussteller- und Besucherzahlen, die im Stadtgebiet und im Umland übernachten würden und gleichzeitig die Gastronomie, den Einzelhandel und den ÖPNV ankurbelten, wären seit Mitte März komplett weggefallen.

Die Veranstaltungen im Herbst seien deshalb für die gesamte Region enorm wichtig, nur so könne man die Umsatzeinbußen für 2020 einigermaßen abfedern. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Mondaufgang
1 Tag 13 Stunden
Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
5 Tage 14 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
1 Woche 14 Stunden
Versteck beim Gewitter!
1 Woche 1 Tag
Auf einem Bein
1 Woche 1 Tag

Die nächsten Termine



X