"Personalabbau halbiert": MAN Energy Solutions streicht weniger Stellen als zunächst befürchtet

Ursprünglich war befürchtet worden, dass MAN in Augsburg bis 1800 Stellen streicht - nun sollen es wohl 800 sein.

Auf "erste Eckpunkte" haben sich die IG Metall und MAN Energy Solutions geeinigt. Nach "intensiven Verhandlungen" habe man sich darauf verständigt, dass der Personalabbau in Augsburg mehr als halbiert werde, betriebsbedingte Kündigungen grundsätzlich ausgeschlossen würden, alle deutsche Standorte erhalten blieben und der Verbleib bei VW erst einmal gewährleistet sei, so die Gewerkschaft.

Michael Leppek, Bevollmächtigter der IG Metall Augsburg und Unternehmensbeauftragter, resümiert: „Wir haben in diesem Eckpunkte-Papier maßgebliche Forderungen von Arbeitnehmerseite durchsetzen können. Damit sichern wir den Erhalt aller Standorte, konnten allein in Augsburg fast 1.000 Arbeitsplätze retten und den Verkauf von VW für einen längeren Zeitraum abwenden. Leider müssen wir dafür auch Zugeständnisse machen. Aber dafür konnten wir viele Grausamkeiten verhindern und den Weg für ein zukunftsfestes Unternehmen ebnen." (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
3 Tage 12 Stunden
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
3 Tage 18 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 1 Tag
Wege gehen
1 Woche 3 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
1 Woche 6 Tage


X