Autokino in Augsburg Stadt und Land: "Messeflimmern" geht an den Start, Programm in Gersthofen wird verlängert

Regisseur Dennis Kailing stellt im Autokino Frankfurt-Gravenbruch seinen Film vor. Am Mittwoch wird der Filmemacher auch in Augsburg zu Besuch sein.

Trotz Corona-Krise werden in Augsburg ab Dienstag wieder Filme auf der großen Leinwand gezeigt

Wer Filme lieber auf der großen Leinwand als auf dem heimischen Fernseher sieht, der kann ab Dienstag in Augsburg wieder auf seine Kosten kommen: Das Autokino des Augsburger Kinodreiecks auf dem Messegelände startet mit seiner ersten Vorstellung ins "Messeflimmern". Die Betreiber des Augsburger Kinos "Liliom" haben zwischenzeitlich schon erste Erfahrungen mit ihrem eigenen Autokino auf dem Festplatz Gersthofen gesammelt. Sie freuen sich über eine Verlängerungen ihres Programms bis Ende Juli.

Im Augsburger Autokino geht es am Dienstagabend mit dem Film "Das perfekte Geheimnis" los. Besonders freuen sich die Veranstalter auch auf den Besuch von Regisseur Dennis Kailing, der seinen Film "Besser Welt als nie" am Mittwoch, 10. Juni, auf dem Messegelände präsentieren wird.

Kailing, der zwei Jahre lang mit dem Fahrrad um die Welt reiste und seine Aufnahmen anschließend zwei weitere Jahre lang zu einem kinoreifen Film entwickelte, musste seine angedachte Kinotour aufgrund der Corona-Krise nach sechs Wochen abbrechen.

"Der Shutdown war erstmal ein herber Schlag", erzählt Kailing. "Über zwei beziehungsweise vier Jahre Einsatz, Schweiß und Liebe, die in diesen Film geflossen sind, waren dahin." Online wollte der Regisseur seinen Film allerdings nicht vermarkten. "Die Kinotour hat mir riesige Freude bereitet und ich sah so viele strahlende Augen nach dem Film, dass ich das nicht einfach aufgeben wollte", sagt er. Mit der ersten Autokino-Vorstellung sei wieder Hoffnung aufgekommen, dass die Tour in anderer Form doch noch stattfinden kann.

Nach Vorführungen in Autokinos in Frankfurt, Offenburg, Kornwestheim und Düsseldorf kommt Dennis Kailing nun mit seinem Film auch nach Augsburg und stellt ihn seinen Zuschauern persönlich vor. Das restliche Programm des "Messeflimmern" bis 25. Juli finden Interessierte unter autokino-augsburg.ticket.io. Dort können auch bereits Tickets für alle Vorstellungen erworben werden.

Autokino Gersthofen: "Einen Nerv getroffen"

Das Autokino Gersthofen geht währenddessen nach seinen ersten Vorstellungen bereits in die Verlängerung. Die Betreiber Daniele Bergauer und Michael Hehl vom Liliom Kino Augsburg sprechen von einem "äußerst erfolgreichen" Start des Autokinos im Landkreis Augsburg. Los ging es dort bereits am 27. Mai, alle Projektpartner seien bislang sehr zufrieden mit dem Ablauf der Screening und dem Zuspruch der Gäste. Nun haben sich die Veranstalter mit der Stadt Gersthofen auf einer Verlängerung bis Ende Juli geeinigt.

„Das Autokino ist eine wunderbare Bereicherung für die derzeit brachliegende Kulturlandschaft der Stadt und der Umgebung und bietet der Bevölkerung eine willkommene Abwechslung in der aktuellen Situation", sind Bergauer und Hehl sich sicher. "Die Besucherzahlen geben uns recht, dass wir mit dem Autokino einen Nerv getroffen haben." Einige Veranstaltungen seien bereits ausverkauft, etwa Klassiker wie „Grease“, aber auch aktuelle Blockbuster. Das Programm für die Spielzeitverlängerung werde derzeit erstellt, geplant sind neben beliebten aktuellen Titeln auch Previews, Filmklassiker und Konzertfilme. Das Programm soll in den kommenden Tagen online unter autokinogersthofen.de einzusehen sein. "Auch weiterhin heißt es schnell sein", raten die Betreiber. "Die Ticketnachfrage ist groß.“

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Tag 12 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
3 Tage 12 Stunden
Versteck beim Gewitter!
4 Tage 2 Stunden
Auf einem Bein
4 Tage 3 Stunden
Auf einem Bein
6 Tage 16 Stunden

Die nächsten Termine



X