Wo auf dem Augsburger Christkindlesmarkt heuer die Glühweinstände stehen sollen

So wie im vergangenen Jahr wird der Augsburger Rathausplatz in dieser Adventszeit nicht aussehen. Die Stadt will ihn deutlich entzerren und dafür die Glühweinstände auf andere Plätze verteilen.

Der Augsburger Christkindlesmarkt soll in diesem Jahr trotz Corona stattfinden. Wie bereits berichtet, hat die Stadt beschlossen, dass die beliebten Glühweinstände nicht mehr auf dem Rathausplatz verortet sein sollen, um diesen zu entzerren und die nötigen Abstände zu gewährleisten.

Nun steht fest, auf welchen Plätzen in der Innenstadt die Glühweinstände in der kommenden Adventszeit stehen werden. Demnach wird es Glühwein-Verkaufsstände am Elias-Holl-Platz, Willy-Brandt-Platz, Königsplatz, Holbeinplatz, Moritzplatz, Welserplatz, Martin-Luther-Platz sowie am Manzu-Brunnen und Herkulesbrunnen geben. Der Markt soll heuer planmäßig am Montag, 23. November, beginnen.

Wie die Stadt mitteilt, müssen die Besucher des Christkindlesmarktes in diesem Jahr jedoch auf das Engelesspiel, das nach dem Vorbild von Hans Holbeins berühmten Altarengeln aufgeführt wird, verzichten. Als Begründung gibt die Stadt die Hygieneregeln wegen Corona an. Schon während der Proben, zu denen jährlich rund 100 Kinder mit ihren Familien kämen, sei es nicht möglich, die Abstandsregeln einzuhalten. Auch die Gewänder müssten nach jedem Kleiderwechsel desinfiziert werden. Das sei zeitlich und kostenmäßig nicht drin. (pb)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X