Augsburger Corona-Testzentrum bleibt nun doch länger an der Messe

Das Corona-Testzentrum bleibt in den kommenden Tagen doch am Messegelände.

Der Umzug des Augsburger Corona-Testzentrums verschiebt sich. Die Stadt Augsburg erklärt am Donnerstagabend: "In seiner Regierungserklärung hat Ministerpräsident Markus Söder Beschränkungen für Veranstaltungen verkündet. Da eventuelle Beschränkungen neben Kulturveranstaltungen auch berufliche Veranstaltungen oder Tagungen, Kongresse und Messen betreffen können, wartet die Stadt Augsburg ab, wie die konkreten Maßnahmen der Staatsregierung lauten."

Messen überhaupt noch zugelassen?

Dies wirke sich auch auf den geplanten Umzug des Testzentrums an der Messe Augsburg aus. Es sollte am Freitag, 23. Oktober, in die Isarstraße 1 umziehen, weil die Messe Augsburg die Messehalle 3a für die "GrindTec" benötigt. „So lange jedoch nicht eindeutig geklärt ist, ob Messen überhaupt noch zugelassen sind, möchte die Stadt Augsburg zusammen mit der Messe Augsburg einen unnötigen Umzug des Testzentrums vermeiden", so die Stadt. Daher haben man mit der Messe abgestimmt, dass das Testzentrum auch am Montag, 26., und Dienstag, 27. Oktober, an der Messe bleiben kann.

Für vereinbarte Terminen am Montag, 26. Oktober, und Dienstag, 27.Oktober, heißt dies, dass der Abstrich in der Messehalle 3a, Zufahrt über Firnhaberstraße, erfolgt. Die Uhrzeit bleibt unverändert. Durch den verzögerten Umzug seien nun auch wieder Termine am Freitag, 23. Oktober, frei. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X