Region: Augsburg Stadt

Augsburger Frühjahrsausstellung findet erst wieder im Jahr 2022 statt

Die Augsburger Frühjahrsausstellung (afa) findet erst wieder im Jahr 2022 statt.

Die "Augsburger Frühjahrsausstellung" (afa) fällt im kommenden Jahr aus und findet erst wieder im Februar 2022 statt. Das hat der Veranstalter "Afag Messen" nun bekanntgegeben.

Ursprünglich sollte die Ausstellung vom 10. bis 14. Februar auf dem Augsburger Messegelände stattfinden. Für das "regionale Wirtschaftsschaufenster", wie die afa vom Veranstalter genannt wird, sei unter den aktuellen Gegebenheiten keine weitere Planung möglich. „Wir bedauern es sehr, dass die afa 2021 nicht stattfinden kann. Die Veranstaltung ist für die gesamte Region ein wichtiger jährlicher Treffpunkt und wirtschaftlicher Impulsgeber. Die momentane Situation macht es jedoch leider unmöglich, konkrete Planungen für Veranstaltungen im Februar 2021 abzuschließen“, sagen Henning und Thilo Könicke, Geschäftsführer von Afag.

Weiterhin teilen sie mit, dass bereits einige große Partner ihre Teilnahme im Jahr 2022 angekündigt haben. „Unter den aktuellen Rahmenbedingungen gibt es für die Messebranche keine verlässlichen Aussagen", stellen die Geschäftsführer klar und ergänzen: "Sollte sich das in den nächsten Wochen und Monaten ändern, könnten wir uns vorstellen, im Sommer 2021 außerplanmäßig ein gesondertes Schaufenster für die regionale Wirtschaft zu schaffen.“

Über 500 Aussteller präsentieren zur afa ihre Angebote rund um die Themen Bauen, Wohnen, Gesundheit, Mobilität, Freizeit, Spiel und Sport. Nachdem im Jahr 2018 lediglich 75.000 Besucher auf der afa waren, 13.000 weniger als im Jahr zuvor, entschieden sich die Organisatoren für eine Neuausrichtung. Seither habe sich die afa aus Sicht der Veranstalter gut etabliert und ist ein beliebter Treffpunkt für die Region. Die nächste Frühjahrsausstellung soll vom 2. bis 6. Februar 2022 in der Messe Augsburg stattfinden. (pm)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X