Augsburger Innovationspark wird an Universitätsstraße angeschlossen: Straßensperrungen bis Dezember

Im Technologiezentrum im Innovationspark arbeiten bereits mehrere hundert Menschen.

Das Augsburger Technologiezentrum wird an die Universitätsstraße angeschlossen. Dies hat in Augsburg im Laufe des Jahres mehrere Straßensperrungen zur Folge.

Im Augsburger Innovationspark stehen bis Dezember 2020 wieder zahlreiche Bauarbeiten an, um das insgesamt 70 Hektar große Gelände weiter zu erschließen. Unter anderem soll der Innovationspark mit seinem 2016 eröffneten Technologiezentrum in diesem Jahr an die Universitätsstraße angeschlossen werden.

Das Technologiezentrum steht ganz im Mittelpunkt des Innovationsparks, der eines Tages, so wünschen es sich die Stadt und der Landkreis Augsburg, die die Träger des Projekts sind, tausenden Fachkräften ein besonderes Umfeld für Arbeit, Wohnen und Forschen bieten soll. Einer der größten Innovationsparks Europas soll im Augsburger Universitätsviertel entstehen und sich vor allem den Themen Industrie 4.0, Leichtbau und Faserverbund, Mechatronik und Automation, IT und Embedded Systems, Umwelttechnik sowie Luft- und Raumfahrt widmen. Durch die Ansiedlung innovativer Unternehmen und Forschungsinstitute sollen langfristig tausende Arbeitsplätze entstehen. 2019 arbeiteten bereits rund 500 Menschen im Innovationspark.

Einschränkungen auf Universitäts- und Friedrich-Ebert-Straße

In diesem Jahr soll die Erschließung des Geländes nun weiter voranschreiten. Im nun dritten Bauabschnitt stehe die Anbindung an die Universitätsstraße an, informiert die Stadt Augsburg. In diesem Zusammenhang sollen auch 175 neue Bäume gepflanzt und Grünflächen an den Straßen angelegt werden.

Für die Augsburger werden diese Baumaßnahmen in den kommenden Monaten einige Einschränkungen im Straßenverkehr bedeuten. Zeitweise müssen wohl die Universitätsstraße, die Friedrich-Ebert-Straße und die Zufahrten zu den Parkplätzen der Messe und Universität für den Durchgangsverkehr gesperrt werden.

Aktuell

Bereits seit dem 30. März werden die seit vergangenem Jahr laufenden Leitungsverlegungen in die Universitätsstraße und die Friedrich-Ebert-Straße weitergeführt. In dieser ersten Bauphase werden in der Friedrich-Ebert-Straße und in der Universitätsstraße teilweise einzelne Fahrspuren gesperrt. Der Messeparkplatz kann nur noch über die Universitätsstraße von Süden aus angefahren werden.

Mai bis Juni

Voraussichtlich ab 4. Mai folgen die Bauarbeiten für den Anschluss der Forschungsallee an die Universitätsstraße. Die Universitätsstraße ist dann nur noch vom Süden bis zu den Parkplätzen der Universität befahrbar, der Messeparkplatz kann nur noch über die Hannah-Arendt-Straße angefahren werden. Die Spartenverlege-Arbeiten in der Friedrich-Ebert-Straße werden voraussichtlich bis zum 17. Mai fertig gestellt sein.

Vom 18. Mai bis zum 26. Juni soll die Universitätsstraße dann wieder von der Friedrich-Ebert-Straße bis zur Hannah-Arendt-Straße anzufahren sein. Jedoch werden in der Friedrich-Ebert-Straße einzelne Fahrspuren gesperrt. Die Abbiegemöglichkeiten in die Universitätsstraße und Richtung Messezentrum bleiben während dieser Bauphase erhalten.

August bis September

Beim Bauabschnitt vier bleibt vom 27. Juni bis zum 7. August die Universitätsstraße südlich der Hannah-Arendt-Straße gesperrt, ist aber bis zur Friedrich-Ebert-Straße wieder frei befahrbar. Für Bauarbeiten an der Messebrücke muss für einige Tage die Abbiegespur Richtung Messezentrum von der B 17 kommend tagsüber gesperrt werden. Die Zufahrt zum Messezentrum erfolgt dann über eine Schleife auf dem Messeparkplatz.

Ab dem 28. August sollen dann auch die Arbeiten an der Messebrücke abgeschlossen und es seien keine Sperrungen von Fahrspuren in der Friedrich-Ebert-Straße mehr notwendig, so die Stadt. Die Straßenbauarbeiten im bis dahin gesperrten Bereich der Universitätsstraße sollen dann bis Mitte September abgeschlossen sein.

September bis Dezember

Der letzte Bauabschnitt dauert von Mitte September bis Ende Dezember und sperrt die Universitätsstraße im Kurvenbereich. Die Parkplätze der Universität können von Norden her über eine Zufahrt von der neu hergestellten Forschungsallee auf den dann nicht mehr öffentlichen Bereich der Universitätsstraße erreicht werden. Nach Abschluss sämtlicher Bauarbeiten ist die Forschungsallee dann durchgängig bis zur Bürgermeister-Ulrich-Straße befahrbar.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
1 Woche 5 Tage
Erntedank
3 Wochen 3 Stunden
Erntedank
3 Wochen 23 Stunden
Streifzug durch das schöne Augsburg
3 Wochen 2 Tage
Erntedank
3 Wochen 2 Tage


X