Bauverzögerung: Welterbe-Info-Point am Rathausplatz eröffnet doch nicht im Mai

Im vergangenen Jahr feierte Augsburg die Ernennung zum Unesco-Welterbe. Dieses Frühjahr sollte nun ein Informations-Zentrum am Rathausplatz eröffnen, doch es kommt zu Verzögerungen.

Die zentrale Informationsstelle zum Augsburger Welterbe am Rathausplatz sollte im Mai fertiggestellt werden. Doch die Bauarbeiten werden nun wohl erst im Herbst abgeschlossen.

Eigentlich hätte das Augsburger Unesco-Welterbe in diesem Jahr erstmals zusätzliche Touristen nach Augsburg locken sollen. Erst seit dem vergangenen Sommer ist die Fuggerstadt nämlich auch Welterbestadt, prämiert für ihre Denkmäler der historischen Wasserwirtschaft. Auf die Touristenzahlen hatte sich der Weltererbe-Titel in der zweiten Jahreshälfte 2019 noch nicht merkbar positiv ausgewirkt. Das Thema sei da auch noch kaum am Markt angekommen, meinte Augsburgs Tourismusdirektor Götz Beck im Februar. Dieses Jahr hätte das Thema "Wasserstadt Augsburg" Aufschwung bekommen können. Doch die Corona-Krise dürfte sich wohl auch auf den Tourismus in Augsburg negativ auswirken und beim geplanten Welterbe-Info-Point am Rathausplatz kommt es ebenfalls zu Verzögerungen.

Noch steht nicht fest, wie der Welterbe-Titel in Augsburg für mögliche Touristen aufgearbeitet werden soll. Denn das Augsburger Welterbe umfasst nicht nur ein zentrales Denkmal, sondern 22 Orte in Augsburg Stadt und Land, die für den besonderen historischen Umgang Augsburgs mit seinem Trinkwasser stehen. Früher oder später steht also eine Entscheidung an: Ist ein großes, zentrales Besucherzentrum sinnvoll, um den Touristen den Zugang zu dem umfangreichen Thema zu erleichtern, oder würde dieses die Besucher davon abhalten, die einzelnen Denkmäler zu erkunden und zudem auch noch den anderen städtischen Museen in der Innenstadt Konkurrenz machen? Kulturreferent Thomas Weitzel hatte sich im vergangenen Jahr vorerst für eine dezentrale Lösung an mehreren Stellen ausgesprochen.

Bis der Bau eines zentralen Besucherzentrums oder einer dezentralen Lösung beginnt, könnte es allerdings ohnehin noch einige Jahre dauern. Weitzel und Oberbürgermeister Kurt Gribl hatten nach der Ernennung zum Unesco-Weltkulturerbe einen Zeitraum von acht bis zehn Jahren in Aussicht gestellt, um ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten und umzusetzen.

Schon jetzt soll das Thema aber natürlich beworben werden, um Augsburgs Welterbe bei Einzeltouristen, aber etwa auch bei Reisebus-Unternehmen bekannt zu machen. Solange es noch kein Besucherzentrum gibt, soll ein Welterbe-Info-Point am Rathausplatz den Touristen als erste Anlaufstelle dienen. Dort sollen sich die Besucher über die verschiedenen Denkmäler informieren können und dementsprechend bei der Planung unterstützt werden, welche der 22 Welterbe-Objekte sie einzeln ansteuern wollen.

Verzögerung "liegt nicht nur an der Corona-Krise"

Eigentlich sollte dieses Info-Zentrum bereits im kommenden Monat eröffnen. Nun wird es allerdings deutlich später. "Aus verschiedenen Gründen verschiebt sich leider die für Ende Mai geplante Eröffnung", bestätigt Ulrich Müllegger, Leiter des Welterbe-Büros der Stadt Augsburg. Dies liege nicht nur an der Corona-Krise. Denn durch die aktuell gut gefüllten Auftragsbücher der Baufirmen sei es bereits vor der Krise schwierig gewesen, entsprechende Firmen zu den benötigten Terminen zu verpflichten. Das führe bereits seit dem Herbst 2019 zu Verzögerungen.

"Weitere Verzögerungen entstanden natürlich jetzt im Zuge der Corona-Krise, da Firmen vorübergehend die Arbeit einstellten", erzählt Müllegger. "Diese Situation hat sich zwar jetzt etwas gebessert, beeinträchtigt aber nach wie vor den Baufortschritt." Im Welterbe-Büro geht man deshalb aktuell von einer Fertigstellung des Welterbe-Info-Zentrums im Herbst dieses Jahres aus. Auf einen konkreten Eröffnungstermin will Müllegger sich nun aber vorerst nicht mehr festlegen, "da dies naturgemäß alles von der weiteren Entwicklung der Corona-Krise abhängt".

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Mondaufgang
4 Tage 4 Stunden
Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Woche 1 Tag
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
1 Woche 3 Tage
Versteck beim Gewitter!
1 Woche 3 Tage
Auf einem Bein
1 Woche 3 Tage


X