Corona-Virus in Augsburg: Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag weiter bei 49,3

(Symbolbild)

In der Stadt Augsburg liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstagmorgen, wie bereits am Vortag, bei 49,3. Damit ist der Signalwert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner weiterhin deutlich überschritten, der Schwellenwert von 50, der zu strengeren Maßnahmen führen würde, allerdings noch nicht erreicht.

Ab sofort gilt in Augsburg, wie berichtet, eine neue Allgemeinverfügung, die das soziale Leben wieder etwas stärker einschränkt. So soll verhindert werden, dass die Zahlen weiterhin sprunghaft steigen und womöglich gar ein zweiter Lockdown nötig wird. Die neuen Regelungen sollen vorerst für sieben Tage, bis 20. Oktober, 24 Uhr, gelten. Knackt die Stadt die 50er-Marke, was Oberbürgermeisterin Eva Weber auf einer Pressekonferenz für spätestens Mittwoch erwartete, werden die Maßnahmen weiter verschärft.

Das Gesundheitsamt meldete am Dienstagmorgen 11 neue Covid-19-Fälle. Bei neun der Personen ist die Infektionsquelle noch unbekannt. Damit setzt sich der Trend vom Wochenende fort, nach dem immer mehr Infizierte Teil von Infektionsketten sind, die das Gesundheitsamt aktuell noch nicht nachvollziehen kann. Dies mache die aktuelle Situation besonders problematisch, hatte am Montag Thomas Wibmer vom Augsburger Gesundheitsamt erklärt. In den vergangenen sieben Tagen wurden insgesamt 147 Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet. Das entspricht etwa 49,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Weitere Schulklassen in Quarantäne

Aufgrund der nun ermittelten Fälle hat das Gesundheitsamt Quarantänemaßnahmen für acht Schulklassen und eine Kita-Gruppe veranlasst. Betroffene Schulen sind aktuell das Holbein-Gymnasium, die Werner von Siemens Mittelschule, die Heinrich-von-Buz-Realschule, die Maria-Ward-Realschule, die Berufsschule I, die Agnes-Bernauer-Schule, die Grundschule Augsburg-Kriegshaber sowie die Bertolt-Brecht-Realschule.

Corona-Maßnahmen seit Dienstag verschärft

Ab dem heutigen Dienstag gelten im Stadtgebiet Augsburg besondere Schutzmaßnahmen. So dürfen an Treffen auf Privatgrund nun nur noch höchstens zehn Personen des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartner, Verwandte in gerader Linie, Geschwister sowie Angehörige eines weiteren Hausstands teilnehmen.

Weitere Informationen zu den neuen Maßnahmen in Augsburg.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
2 Wochen 6 Stunden
Erntedank
3 Wochen 1 Tag
Erntedank
3 Wochen 2 Tage
Streifzug durch das schöne Augsburg
3 Wochen 3 Tage
Erntedank
3 Wochen 4 Tage


X