Region: Augsburg Stadt

Coronavirus in Augsburg: 178 neue Fälle am Freitag, ab heute gelten schärfere Regeln

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Augsburg am Freitag im Vergleich zum Vortag wieder leicht gestiegen.

Die Stadt Augsburg meldet am Freitagmorgen 178 Corona-Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt damit nun bei 286,9 und ist im Vergleich zum Vortag, als der Wert bei 278,9 lag, wieder leicht gestiegen. Da sich der Inzidenzwert in Augsburg nun seit längerem im 300er-Bereich bewegt, treten in der Stadt ab Freitagabend verschärfte Regeln in Kraft.

Auch einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 musste das Gesundheitsamt am Freitag verzeichnen. Bei der Verstorbenen handle es sich um eine Patientin des Jahrgangs 1934. Insgesamt sind in Augsburg bislang 67 Einwohner an oder mit der Lungenkrankheit gestorben.

Die 178 am Freitag vermeldeten Corona-Neuinfektionen beinhalten laut der Stadt 178 Fälle mit Meldedatum Donnerstag, 26. November, sowie zwei Fälle mit Meldedatum 20. November. Zwei Corona-Fälle mit Meldedatum am 24. beziehungsweise 25. November seien rückwirkend korrigiert worden. Insgesamt hat das Gesundheitsamt in Augsburg bislang 6471 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. 4648 Personen gelten als genesen und 1756 sind aktuell infiziert.

Aufgrund der Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt Quarantänemaßnahmen für weitere Schulen und Kitas veranlasst. Betroffene Einrichtungen sind unter anderem die Grundschule Vor dem Roten Tor, die Herrenbach-Mittelschule, das Gymnasium Maria Stern, die Fröbel-Grundschule sowie die Kita Immelmannstraße. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X