Coronavirus: Augsburg überschreitet die 200er-Marke – kommt es zum Lockdown?

Weiterhin gilt Maskenpflicht in der Augsburger Innenstadt.

In Augsburg steht die Sieben-Tage-Inzidenz nun bei 205,4. 66 neue Covid-19-Fälle hat das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg am Montag neu registriert. Mitte der Woche soll über weitere Maßnahmen entschieden werden.

Die Corona-Ampel in Augsburg zeigt weiterhin „Dunkelrot“. In den vergangenen sieben Tagen wurden insgesamt 612 Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet. Das entspricht aktuell etwa 205,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Augsburg weiterhin über 100 und erstmals über 200. Es gelten weiterhin verschärfte Schutzmaßnahmen im Stadtgebiet.

Ob es in Augsburg weitere Schutzmaßnahmen oder einen zweiten Lockdown geben wird, hängt laut Stadt Augsburg davon ab, "inwiefern die derzeit geltenden Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus greifen". Die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens werde daher zunächst bis Mitte dieser Woche aufmerksam beobachtet. Dann soll – in Abstimmung mit der Regierung von Schwaben und der Staatsregierung – entschieden werden, wie es weitergeht.

15 der 66 aktuellen Corona-Neuinfektionen sind der Stadt zufolge auf ein zusammenhängendes Ausbruchsgeschehen in einem Pflegeheim zurückzuführen. Insgesamt hat das Gesundheitsamt seit Beginn der Pandemie 2.204 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. 1.316 Personen gelten als genesen, 871 sind aktuell infiziert, 17 Personen sind verstorben. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X