Coronavirus: Personal des Curt-Frenzel-Stadions muss fast komplett in Quarantäne

Nahezu das gesamte Personal des Curt-Frenzel-Stadions muss sich vorsorglich in Quarantäne begeben.

Das Curt-Frenzel-Stadion wird geschlossen, so teilt die Stadt Augsburg am Montagabend mit. Ab Mittwoch, 7. Oktober, könne zumindest der Spätschichtbetrieb täglich ab 15 Uhr wiederaufgenommen werden.

"Durch coronabedingt angeordnete Quarantänemaßnahmen muss sich nahezu das gesamte Personal des Curt-Frenzel-Stadions vorsorglich voraussichtlich bis einschließlich Mittwoch, 14. Oktober, in Quarantäne begeben", erklärt die Stadt Augsburg. Das Curt-Frenzel-Stadion sei daher nun am 5. und 6. Oktober ganztägig geschlossen. Ab Mittwoch, 7. Oktober, könne der Spätschichtbetrieb täglich ab 15 Uhr wiederaufgenommen werden. "Schulsport und Vormittagsbelegungen müssen bis voraussichtlich einschließlich Mittwoch, 14. Oktober, leider entfallen", so die Stadt.

"Die zuständigen Gesundheitsbehörden haben routinemäßig alle Kontaktpersonen ermittelt und die erforderlichen Maßnahmen ergriffen", heißt es in der Mitteilung weiter. Durch die im Eisstadion allgemein bestehenden Abstands- und Hygieneregeln bestehe für die Nutzenden und Vereine kein erhöhtes Infektionsrisiko. Der öffentliche Publikumslauf, der bei entsprechender Witterung voraussichtlich ab 31. Oktober stattfinden werde, sei von den aktuellen Quarantänemaßnahmen nicht betroffen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
2 Wochen 7 Stunden
Erntedank
3 Wochen 1 Tag
Erntedank
3 Wochen 2 Tage
Streifzug durch das schöne Augsburg
3 Wochen 3 Tage
Erntedank
3 Wochen 4 Tage


X