Erneuter Streik bei der städtischen Müllabfuhr

Erneuter Warnstreik bei der städtischen Müllabfuhr: Am Montag, 19. Oktober, kommt es zu Verzögerungen und Schließungen.

Die Müllabfuhr wird am Montag ebenfalls streiken. Wie die Stadt Augsburg mitteilt, wird es zu Verzögerungen bei der Müllabholung und zu Schließungen von Wertstoffhöfen und Deponien kommen.

Der Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb wird am kommenden Montag, 19. Oktober, bestreikt. Deshalb erfolgt an diesem Tag eine Betriebsstilllegung. Laut Stadt Augsburg bleiben ganztägig geschlossen: die AWS-Zentrale und das Kundencenter in der Riedingerstraße, der Wertstoff- und Servicepunkt Unterer Talweg, der Wertstoff- und Servicepunkt Holzweg, der Wertstoff- und Servicepunkt Johannes-Haag-Straße und die Deponie Augsburg-Nord, Oberer Auweg.

Die Tonnen für Restmüll, Bioabfälle sowie für Papier und Pappe werden am Streiktag nicht geleert. Die Leerung werde in den darauffolgenden Tagen bis spätestens 30. Oktober außertourlich nachgeholt, so die Stadt. Sollte das Tonnenvolumen nicht ausreichen, sei es möglich, zusätzliche Säcke zur Leerung bereit zu stellen. Die Leerung der gelben Wertstofftonnen für Kunststoffe und Metalle ist vom Warnstreik nicht betroffen. Diese werden regulär geleert.

Sämtliche – für den 19. Oktober vereinbarten – Sperrmüll- und Grüngut-Abholtermine werden ebenso in den darauffolgenden Tagen bis spätestens 30. Oktober außertourlich nachgeholt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
5 Tage 1 Stunde
Erntedank
1 Woche 6 Tage
Erntedank
2 Wochen 8 Stunden
Streifzug durch das schöne Augsburg
2 Wochen 1 Tag
Erntedank
2 Wochen 2 Tage


X