Region: Augsburg Stadt

Keine allgemeine Maskenpflicht mehr an Lech und Wertach

An den meisten Ufern des Lechs und der Wertach in Augsburg darf nun doch weiterhin ohne Maske spaziert werden.

Die Stadt Augsburg hat die in der vergangenen Woche angekündigte Maskenpflicht auf allen Spazierwegen entlang von Lech und Wertach am Wochenende wieder gekippt. Ab Montag muss nun nur noch an einigen wenigen Bereichen entlang der Flüsse eine Maske getragen werden.

Aus der Bevölkerung war nach der Anordnung der Maskenpflicht "beidseitig von Lech und Wertach" einige Kritik gekommen. Viele konnten die stark verallgemeinerte Regel nicht nachvollziehen und waren sich sicher, bei ihren Spaziergängen die Abstandsregeln einhalten zu können. Die Stadt verfolgte deshalb nach eigenen Angaben am Samstag die Besucherströme entlang der Flüsse und habe die Regelungen nun "präzisiert".

Demnach gilt die Maskenpflicht nun nur noch auf besonders stark frequentierten Abschnitten. Die drei betroffenen Bereiche sind der Kuhsee und der Hochablass in Hochzoll sowie beide Ufer der Wertach zwischen der B 17 und der Localbahnbrücke in Göggingen. Hier müssen Mund und Nase weiterhin ganztags bedeckt werden. Die Maskenpflicht gilt allerdings nicht bei der individuellen Sportausübung, etwa beim Joggen. (pm)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X