Maria-Stern-Gymnasium: Schülerinnen mit Coronavirus infiziert

Zwei Schülerinnen des Maria-Stern-Gymnasiums sind mit dem Coronavirus infiziert.

Zwei Schülerinnen des Augsburger Maria-Stern-Gymnasiums sind positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der Hausarzt der beiden Mädchen aus dem Landkreis Augsburg informierte die Schule am Mittwochmorgen telefonisch über die Infektionen und setzte das Gesundheitsamt in Kenntnis. "Es wurden umgehend Listen erstellt, mit wem die Schülerinnen Kontakt hatten", schildert Peter Kosak, Direktor des Schulwerks der Diözese Augsburg, das Vorgehen. So seien am Mittwoch insgesamt 35 Schülerinnen und 17 Lehrkräfte nach Hause in Quarantäne geschickt worden, der restliche Schulbetrieb fand wie gehabt statt.

Die Listen mit den Kontaktpersonen wurde dem Gesundheitsamt weitergeleitet, das mit den Betroffenen in Kontakt trat und teilweise schon am Mittwoch und noch im Laufe des Donnerstags Tests durchführt. Die Organisation und Absprache mit dem Gesundheitsamt funktioniere Kosak zufolge einwandfrei. "Wir fühlen uns sehr sicher", sagt der Direktor des Schulwerks der Diözese Augsburg, die der Träger des Maria Stern Gymnasiums ist.

Am Donnerstagmorgen verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg indes einen weiteren Covid-19-Fall. Insgesamt wurden bisher 434 in Augsburg wohnhafte Personen positiv auf das Coronavirus getestet. 411 von 434 Personen sind laut Stadt genesen, acht sind aktuell erkrankt, 15 Personen sind verstorben. In den vergangenen sieben Tagen wurden sieben Corona-Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet. Das entspricht etwa 2,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in diesem Zeitraum. (pb)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Kinopremiere der Deuter "Becoming a Guide …
17 Stunden 34 Minuten
Stempflesee / Siebentischwald
2 Tage 12 Minuten
Wildwiese Bürgerwald Hammerschmiede
2 Tage 14 Minuten
FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
5 Tage 18 Stunden
FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
5 Tage 18 Stunden


X