Masken helfen Helfen - Eine Solidaritätsaktion der aktion hoffnung für Hilfsprojekt in Albanien

von LeserReporter Karin Stippler

fertige Gesichtsmasken, die aus modischer Gebrauchtkleidung entstanden sind

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der aktion hoffnung sind sich einig, dass Solidarität derzeit nicht im Verwaltungsbüro in Augsburg oder dem Eine Welt Zentrum in Ettringen endet. So entstand in den vergangenen Tagen die Idee, aus modischen Hemden, Blusen, Kleidern oder Bettwäsche, die selbstverständlich vor der Verarbeitung gewaschen wurden, bunte Mund-Nasen-Masken anzufertigen und die Solidaritätsaktion „Masken helfen Helfen“ zu starten. Ein ehrenamtliches Näh-Team fertigt in den nächsten Wochen 1.000 Masken an. Diese werden an Seniorenzentren, Pflegedienste und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung aber auch Privatpersonen abgegeben. 

Von der Solidaritätsaktion sollen aber nicht nur Menschen in der Region profitieren, sondern auch hilfsbedürftige Menschen in Albanien. Deshalb werden Sponsoren in Pfarreien, kirchlichen Verbänden und Gruppierungen, Firmen und Privatpersonen gesucht, die die Aktion finanziell unterstützen.

Alle Spenden kommen zu 100 % unserem Projektpartner in Shkoder, Albanien zugute. Schwester Christina Färber, die sich im Kinder- und Jugendzentrum "Arche Noah" nicht nur um junge Menschen, sondern um die notleidende Bevölkerung aus den umliegenden Gebieten kümmert, hat die aktion hoffnung um Hilfe gebeten. „Es stehen jetzt jeden Tag Unmengen von Leuten vor unserer Tür, die schlichtweg nichts mehr haben. Noch schaffen wir es mit unseren Kontakten bei den Händlern die Lebensmittel aufzutreiben. Es geht um Grundnahrungsmittel wie Nudeln, Mehl, Reis, Öl, Salz, Zucker und jetzt auch Seife“, so Schwester Christina in ihrer Mail. „Wenn es Euch möglich ist, uns ein paar tausend Euro für Lebensmittel zu überweisen, wären wir froh."

So können Sie uns unterstützen:

Nähbegeisterte, die sich für den guten Zweck an die Nähmaschine setzen und Einrichtungen, die Bedarf an Gesichtsmasken haben, erhalten weitere Infos unter Tel. 08249/9685-22 oder andrea.haslacher(at)aktion-hoffnung.de 

Hier kommt Ihre Spende an:

IBAN DE61 7509 0300 0200 1432 00
BIC GENODEF1M05
Verwendungszweck: "Masken – 8003 3001“

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X