Schulbeginn in Corona-Zeiten: AVV will zusätzliche Busse einsetzen

Vor Schulstart weist der AVV nochmals eindringlich auf die Einhaltung der Maskenpflicht im ÖPNV hin.

Zum Schulbeginn am morgigen Dienstag werden auf den AVV-Regionalbuslinien zusätzliche Verstärkerbusse eingesetzt. "Im ersten Schritt werden alle Linien zu den Schulzentren in Mering und Wertingen verstärkt", erklärt der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV) in einer Pressemitteilung. In beiden Schulzentren sind zum Schuljahresbeginn mehr Schüler als im Vorjahr gemeldet. Eine Förderung kommt dazu vom Freistaat Bayern. „Wir begrüßen die Förderung des Freistaates und werden in enger Abstimmung mit den Aufgabenträgern die Kapazitäten mit Verstärkerfahrzeugen bei Bedarf erhöhen. Jedoch ist dies nur in begrenztem Rahmen möglich und abhängig von der Verfügbarkeit von Bussen und Fahrpersonal. Auch komplexe Vergabebestimmungen müssen bei kurzfristigen Zubestellungen berücksichtigt werden", wird Andreas Mayr, Geschäftsführer des AVV, zitiert.

"An Stelle des Abstandsgebots tritt konsequente Einhaltung der Maskenpflicht"

Ab dem zweiten Schultag werden Mitarbeiter und Dienstleister des AVV "die Auslastung der Busse an großen Schulzentren im Verbundgebiet während der Hauptverkehrszeiten intensiv überwachen". Wenn nötig, sollen dann bei Bedarf die vorhandenen Kapazitäten in enger Absprache mit den Aufgabenträgern kurzfristig erhöht werden.

Der AVV weist zudem eindringlich auf die Einhaltung der Maskenpflicht im ÖPNV hin. Denn trotz des Einsatzes einzelner zusätzlicher Fahrzeuge werde während der Hauptverkehrszeit der empfohlene Abstand im ÖPNV regelmäßig nicht einzuhalten sein. "An die Stelle des Abstandsgebots tritt die konsequente Einhaltung der Maskenpflicht", heißt es vom AVV. Das Fahrpersonal könne Fahrgästen, die die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht beachten, die Mitfahrt im Bus untersagen.

Der AVV-Geschäftsführer appelliert an die Vernunft der Fahrgäste: „Bitte nutzen Sie gleichmäßig die angebotenen Fahrtmöglichkeiten, ein Bus früher oder später als gewohnt kann zur Entzerrung der Hauptverkehrszeit beitragen. Bitte vermeiden Sie enges Gedränge an den Haltestellen und tragen Sie bereits dort eine Maske wie auch in Bus und Bahn.“ (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
3 Tage 18 Stunden
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
4 Tage 1 Stunde
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 2 Tage
Wege gehen
1 Woche 3 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
1 Woche 6 Tage


X